John Peels Plattensammlung geht online – jetzt anhören

von

Die Schatzkiste des legendären Radio-DJs: John Peel war der erste, der britischen Punk über den Äther schickte, der HipHop in Europa verbreitete, der gleichermaßen Noise, Metal, Indie und Elektro liebte – und durcheinander in seinen Sendungen spielte. Acht Jahre nach seinem Tod wird nun seine Plattensammlung online gestellt – die durchstöbert und mit Spotify kostenlos angehört werden kann.

John Peels Plattensammlung geht online – jetzt anhören

Fast 40 Jahre war John Peel Radio-DJ bei der BBC – ein Musikliebhaber, der immer auf der Suche nach spannender neuer Musik war. Typische Tracklisten sprangen von Musikstil zu Musikstil, Atari Teenage Riot folgte auf Pink Floyd, Napalm Death auf Pulp, ergaben aber trotzdem Sinn, weil der Brite es schaffte, seine Begeisterung für gute Musik auf seine Hörer zu übertragen – und immer offen zu bleiben für neue Einflüsse. Über 2000 Bands waren bei seinen “Peel Sessions” live im Radio im Konzert zu hören, viele Aufnahmen davon erschienen auch als Alben, er entdeckte in den Nischen der Musikwelt immer neue Perlen.

Als John Peel 2004 im Alter von 65 Jahren einem Herzinfarkt erlag, hinterließ er eine Sammlung von über 60.000 Platten und Tausenden CDs. Eine Auswahl davon, 2600 Alben, werden nun wie versprochen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wer sich bei Spotify anmeldet, kann sich alle Schätze auch anhören.

Seit gestern sind die ersten 100 Platten online (unter dem Buchstaben “A”), bis Oktober folgt wöchentlich ein weiterer Buchstabe mit je 100 Alben. Auf der Seite des “John Peel Centre for Creative Arts” kann man nicht nur in das Record Archive hineinhören, sondern auch in viele Peel Sessions, einige Radio-Shows, sowie Fotos und Videos des DJs durchstöbern.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz