DVD-Features & Details

In acht stabilen Boxen mit je vier DVDs erscheinen jetzt sämtliche Edgar-Wallace-Verfilmungen, die einst fürs Kino produziert wurden. Zwischen 1960 und 1972 entstanden diese 32 legendären Streifen, von denen bislang nur vier – lieblos kopiert – auf DVD erschienen sind. Als Zugabe gibt’s noch den Vohrer-Film “Wartezimmer zum Jenseits” von 1966.

Was lange währt, wird endlich gut. Die Edition macht einen sehr gediegenen Eindruck, auch äußerlich: nebeneinanderstehend im Bücherregal schauen Dor, Kinski, Drache, Lowitz, Fröbe, Arendt und weitere Größen des deutschen Films der 60er Jahre auf den potentiellen Wallace-Fan herab. Jeder Schuber offeriert exklusives Bonusmaterial. In Box-2 etwa findet man unter anderem den originalen Drehplan von “Die toten Augen von London” als verkleinerten Reprint. Den bekommt man nicht mal in der einschlägigen Literatur geliefert.

Weitere Bonusmaterialien: Audiokommentare zu einigen Filmen, Interviews, Kinotrailer, Fotogalerien und so weiter – das alles ist sehr lobenswert. Aber was ist mit der Hauptsache, den Filmen selbst? Im Beiheft wird ausführlich berichtet, dass fast immer das Zwischenpositiv der jeweiligen Kinofilme verwendet und neu abgetastet wurde. Im Gegensatz zum Original-Negativ weise es meist deutlich weniger Gebrauchsspuren auf, habe keine störenden Randkerben oder Klebestellen. Das Originalformat sei stets beibehalten und nach der Neuabtastung in mehreren Arbeitsvorgängen digital restauriert worden. Für “Das Gasthaus an der Themse” habe man zum Beispiel über 160 Stunden benötigt.

Bei derart alten – und begehrten – Filmen wie diesen kursieren für gewöhnlich die unterschiedlichsten Versionen. Generationen von Produktions- und Verleihfirmen haben in den letzten 44 Jahren ihre Spuren und hunderte unterschiedlicher Kopien hinterlassen. Hingegen wurde nur in seltenen Fällen das Zwischenpositiv verstümmelt. Wenn doch, ging es überwiegend um die Erfüllung von FSK-Auflagen. Aber selbst das hätte man vielleicht noch rekonstruieren können, wenn nicht zu Beginn der 90er Jahre das dafür nötige Restmaterial vernichtet worden wäre – vorsätzlich! Die Filmindustrie hat eben noch nie ein Gespür für Filmgeschichte gehabt.

Hier für Euch die bisher erschienenen Titel:

Edgar Wallace Edition 1 (4 DVDs)
“Der Frosch mit der Maske”
“Der Rote Kreis”
“Die Bande des Schreckens”
“Der grüne Bogenschütze”

Edgar Wallace Edition 2 (4 DVDs)
“Die Toten Augen von London”
“Das Geheimnis der Narzissen”
“Der Fälscher von London”
“Die seltsame Gräfin”

Edgar Wallace Edition 3 (4 DVDs)
“Das Rätsel der roten Orchidee”
“Die Tür mit den sieben Schlössern”
“Das Gasthaus an der Themse”
“Der Zinker”

Edgar Wallace Edition 4 (4 DVDs)
“Der schwarze Abt”
“Das indische Tuch”
“Zimmer 13″
“Der Hexer”

Edgar Wallace Edition 5 (4 DVDs)
“Die Gruft mit dem Rätselschloss”
“Das Verrätertor”
“Wartezimmer zum Jenseits”
“Neues vom Hexer”

Edgar Wallace Edition 6 (4 DVDs)
“Der unheimliche Mönch”
“Der Bucklige von Soho”
“Das Geheimnis der weißen Nonne”
“Die blaue Hand”

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz