Yeezy Boost kaufen: Fake oder real?

Martin Maciej

Für viele sind Schuhe nicht einfach nur dazu da, um die Füße zu bedecken, sondern ein Statussymbol. Für seltene Exemplare werden dann gut und gerne Hunderte von Euro ausgegeben. Eine Schuhserie, die einen hohen Sammlerwert verspricht, ist die Sneaker-Reihe „Yeezy“ von Adidas. Auch Nike hat sein eigenes „Yeezy“-Sortiment. Wer im Internet auf besonders günstige Yeezy-Boosts stößt, sollte sich den Kauf jedoch zweimal überlegen. Oft ist nicht sicher, ob es sich bei den angebotenen Yeezys um einen Fake oder um Originalschuhe handelt.

Yeezy Boost kaufen: Fake oder real?

Die Yeezy-Sneaker stammen aus einer Kooperation zwischen Adidas und Kanye West. Vor seinem Deal mit Adidas hat West mit Nike zusammengearbeitet, daher gibt es von beiden Schuhherstellern eigene Yeezys. Der Titel ist dabei gleichzeitig der Spitzname des Rappers Kanye West.

Günstig Yeezy Boost kaufen: Vorsicht vor Fakes in Online-Shops

In der Regel sind die Yeezys nach dem Erscheinen binnen weniger Minuten ausverkauft. Sammler greifen daher für die raren Schuhe gerne tiefer in die Tasche. Nicht selten lassen sich bei neuen, ungetragenen Yeezys mehrere hundert Euro umsetzen. Beispiele für den Verkauf von „Adidas Yeezy Boost 350“-Modellen zeigen sogar, dass Schuh-Fans bereit sind, über 1.000 € für einen Originalschuh auszugeben.

Besonders wertvoll ist das Modell „Red October“ von Nike. Der Release der Sneakers war lange Zeit ungewiss. Kanye West entwickelte das Modell noch zusammen mit Nike, wechselte jedoch noch vor der Veröffentlichung zu Adidas. In neuem Zustand wechselte der Schuh bei eBay in den USA den Besitzer.

Yeezy Boost kaufen: Fakes erkennen und meiden

Bei den hohen Preisen stellt sich die Frage, ob man auch günstig ein Exemplar von Yeezy Boost kaufen kann. Hier kann man jedoch schnell in eine teure Falle tappen. Besonders bei Online-Shops, die günstige Yeezy-Schuhe aus Asien verschicken, sollte man genauer hinschauen. Hier kommt es nicht selten vor, dass man billige Fake-Yeezys kauft. Der Fake kann sich nicht nur in einer mangelhaften Qualität äußern, unter Umständen kassiert der Zoll die Piraterieware gleich ein. Eine Strafe für den Handel mit Raubkopien ist auch für den Käufer nicht undenkbar und kann durchaus mehrere Tausend Euro kosten.

Auch beim Kauf von Yeezy-Boost-Schuhen über eBay, eBay Kleinanzeigen und Co. sollte man einen doppelten Blick auf den Verkäufer werfen. Stellt ihr verdächtig günstige Preise fest und weist der Verkäufer darüber hinaus nur wenige positive Bewertungen auf, könnte es sich auch hier um Fake-Yeezys handeln.

Der nächste Yeezy Boost, V2 Beluga, soll am 15. August 2016 erscheinen.

Wer beim Yeezy-Kauf auf Nummer sicher gehen möchte, sollte den Weg über die offiziellen Verkaufsstellen, z. B. den entsprechenden . Bei uns findet ihr Gutscheine für den Adidas-Shop. Falls ihr euch bei einem Online-Shop unsicher seid, ob es sich um einen originalen oder Fake-Yeezy handelt, bekommt ihr bei Deadstock einige Anhaltspunkte für gefälschte Yeezy-Schuhe. Wer ausgefallene Schuhe mag, darf sich noch in diesem Jahr auf selbstschnürende Schuhe von Nike freuen.

Bildquellen: Screenshot eBay, Maxim Apryatin / Shutterstock.com

Weitere Themen: Adidas Teamgeist - Fußballspiel, Nike