Geometry Wars - Der Effektet-Overkill geht in die nächste Runde: Geometry Wars Retro Evolved²

Leserbeitrag
8

(Christian) Zum Start der Xbox 360 erschien ein Arcade-Spiel auf dem Marktplatz, dass viele Spieler in seinen Bann zog und nicht mehr los ließ: Geometry Wars: Retro Evolved. Heute erscheint der zweite Teil zum Arcade-Shooter, der in Sachen Effekte noch einen Gang hochschaltet.

Geometry Wars - Der Effektet-Overkill geht in die nächste Runde: Geometry Wars Retro Evolved²

“Geometry Wars: Retro Evolved²” hat aber nicht nur auf grafischer Ebene zugelegt: Konnte man im ersten Teil nur einen einzigen Modus spielen, beherbergt der zweite Teil gleich ein Halbes Dutzend Modi. So könnt Ihr beispielsweise in “König” nur in bestimmten Zonen den Gegner mit Eurer Feuerkraft aufs Korn nehmen. Eure Feinde gelangen dabei nicht in die kleinen runden Felder, die sich nach Eurem Betreten auflösen.

“Pazifist” geht sogar noch einen Schritt weiter. Waffen lassen sich nämlich überhaupt nicht benutzen und Feinde können nur Zerstört werden, wenn Ihr durch eine Barriere fliegt. Dadurch entsteht eine kleine Explosion, die sämtliche Feinde in näherer Umgebung zerstört.

Die wohl größte Neuerung betrifft aber den Multiplayer-Modus. Denn erstmals dürfen bis zu vier Spieler gleichzeitig an einer Konsole kooperativ oder Gegeneinander antreten. Dabei kämpft Ihr natürlich immer um den höchsten Highscore. Online dürft aber leider immer noch nicht geometrische Formen jagen.

Ab heute könnt Ihr “Geometry Wars: Retro Evolved²” für 800 Microsoft Points auf Eure Xbox 360 laden. Ob das Spiel das Geld wert ist, seht Ihr heute ab 22:00 Uhr bei GIGA GAMES

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz