Die Geschichte des Vereins “Yo To Mu”!

Am Anfang war…

…eine Band namens “Anord”, eine Kulturhalle in Wehrden, und der Gedanke an ein Konzert.
Als Sven Bauer (Gitarrist) und Mike Herrmann (Sänger) dieses Konzert 2002 verwirklichten, war ihnen jedoch noch nicht klar, dass dies der Grundstein für einen Jugend-Kultur-Verein sein würde.

Nach dem Event zeigte sich die Stadt Völklingen begeistert, als sie erfuhr, dass zu diesem, doch spontan geplanten Konzert, 200 Besucher nach Wehrden gekommen waren. Aus diesem Grund fragte man bei der Band “Anord” nach, ob sie interessiert wären, mehrere Konzerte im Jahr zu organisieren, denn schließlich wolle der Bürgermeister von Völklingen, Herr Lorig, die Völklinger Jugend unterstützen.
Um dies verwirklichen zu können, musste nun ein gemeinnütziger Verein gegründet werden. Nach reifer Überlegung und einigem Papierkrieg, waren ein Konzept und ein Verein geboren: YoToMu e.V. Mike und Sven waren von den sieben Gründungsmitgliedern (allesamt Kollegen) demokratisch zum 1. und 2. Vorsitzenden, Fabrice Ostgen zum Kassenwart, und Dennis Karrenbauer zum Schriftführer gewählt worden. Die Vereinsgründung geschah mit großer Unterstützung von Anne Herzhauser, der Vorsitzenden der Kindermalschule “Kassopeia e.V.”.
Der Name “YoToMu” ist eine Abkürzung für “youth for tolerance by music”, und bedeutet auf Deutsch soviel wie “Jugend übt Toleranz durch Musik”.
Der Verein wurde vom Amtsgericht als “gemeinnützig” eingestuft, und nach einer Präsentation des Konzepts sagte die Energiestiftung Völklingen auch Gelder für die geplanten Konzerte zu.
Weitere Gelder erhält der Verein durch Werbepartner und Eintrittsgelder.
Mit den einzelnen Vereinssitzungen kamen nun auch weitere Mitglieder, und brachten neue Ideen mit hinzu.
YoToMu e.V. wurde am 07.Mai 2004 ins Vereinsregister eingetragen. Die erste offizielle Vereinssitzung fand am 11.09.2004 statt, und das erste Konzert kann am 09.04.05 endlich stattfinden.
Natürlich lässt es sich die Band “Anord” nicht nehmen, das erste Equalizer-Konzert zu eröffnen. Sowohl auf der Bühne, als auch im Verein werden sie von der Band “No one knows” unterstützt. Diese jungen Musiker sind nachträglich zum Verein hinzugestoßen, und sorgten bereits zu Beginn ihres Erscheinens für gute Ideen, und eine zuverlässige Zusammenarbeit.

So, das sind soweit die neuesten Neuigkeiten. Neuere Neuigkeiten sagen wir Euch, sobald sie ganz neu sind.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz