Mercedes-Benz testet Einsatz von iPads in Autohäusern

Florian Matthey
13

Mercedes-Benz möchte das iPad in seinen Autohäusern einsetzen. Mit Hilfe der “MB Advantage”-App sollen Mitarbeiter die Daten der Finanzierungsgesellschaft Mercedes-Benz Financial aufrufen können, damit Kunden schon beim Probesitzen die Vertragsdetails klären können.

Das Wall Street Journal berichtet, dass die Daimler-Tochter schon diese Woche die ersten iPad-Beratungen in den USA testen möchte. Mercedes-Benz Financial soll zunächst 40 Autohäuser mit iPads und er App ausstatten. Der Marketing-Vize des Unternehmens, Andreas Hinrichs, spricht vom Einzug der “mobilen Revolution” in die eigenen Filialen. Das iPad konzentriere sich auf Verbraucher, habe aber auch Vorteile für Unternehmen.

Mit der App sollen Mitarbeiter Informationen zu einzelnen Fahrzeugen eingeben und Kunden direkt über Preise und mögliche Sonderangebote informieren können. Als nächsten Schritt lassen sich dann auch die ersten Daten für den Abschluss eines Finanzierungsvertrages eingeben. Bringt ein Leasing-Kunde wiederum ein Auto zurück, sollen die Mitarbeiter mit Hilfe der iPad-App alle Beschädigungen vermerken können.

Bild: stephenhanafin, “AMG section”. Some rights reserved. Flickr

Externe Links

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz