Paul McCartney öffnet seine digitale Bibliothek, neues Album Anfang Februar

Hank
Paul McCartney öffnet seine digitale Bibliothek, neues Album Anfang Februar

Paul McCartney macht dieser Tage mal wieder als Wohltäter Schlagzeilen, und das gleich doppelt: Nicht nur wurde er zum Preisträger des diesjährigen MusiCares Award ernannt - einer Auszeichnung, die Musiker im Rahmen der Grammy-Verleihungen für ihr soziales Engagement erhalten. Auch hat der Siebzigjährige vor einigen Tagen der Öffentlichkeit seine digitale Bibliothek zugänglich gemacht – ein riesiges Onlinearchiv, das bislang nur für Mitarbeiter seines eigenen Musikverlags “McCartney Productions Limited” (MPL) zugänglich war. Dafür wurde seine Webseite www.paulmccartney.com komplett umgestaltet.

Das Archiv gibt es bereits seit Mitte vergangenen Jahres, über ein Jahr lang hat das IT-Unternehmen HP an der Seite gearbeitet und mehr als 1 Million Stücke aus der privaten Sammlung des Sängers und Songwriters digitalisiert (Hier der Link zur eigens für das Archiv erstellten Promowebseite von HP). Zum Online-Fundus gehörten unter anderem viele private Fotos, bislang unveröffentlichte Musikaufnahmen, Video-Footage von Livekonzerten und vieles mehr. Besonders stolz ist HP dabei vor allem darauf, die unterschiedlichen Fundstücke so miteinander vernetzt und in einen größeren Zusammenhang gstellt zu haben – wer einen Song sucht, findet dazu beispielsweise das passende Album, Fotos aus der Produktionszeit und Texte. Beatles-Material sucht man allerdings vergeblich.

Anfang Februar soll außerdem auch ein neues McCartney Album mit dem Titel “Kisses On The Bottom” erscheinen. Die Platte wird zahlreiche Interpretationen des Musikers von alten Klassikern seiner Kindheit, sowie zwei neue Songs enthalten, Gaststars sind Eric Clapton and Stevie Wonder. Mehr Informationen und das Cover zur Platte hier.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz