Die Heino-Lüge: Jetzt in alle Cover-Songs hineinhören (Rammstein, Oomph, Peter Fox…)

von

Als die BILD gestern den “Rockerkrieg gegen Heino” ausrief, meldeten wir schon unsere Zweifel an. Inzwischen haben u.a. Rammstein und die Ärzte sämtliche Zitate und jegliches rechtliches Vorgehen gegen den volkstümlichen Sänger bestritten – eine reine Erfindung der Blöd-Zeitung also. In die merkwürdigen Cover-Versionen kann man jetzt allerdings hineinhören.

Die Heino-Lüge: Jetzt in alle Cover-Songs hineinhören (Rammstein, Oomph, Peter Fox…)

Zu den Statements gegen die Darstellung der Bild-Zeitung hatten wir gestern schon einige Hinweise in den Kommentaren und auf Facebook bekommen (danke dafür!), Lukas Heinser hat dann im BildBlog nochmal alles zusammengefasst.

Rammstein haben offiziell dementiert, irgend etwas zu dem Thema gesagt zu haben. “Die im Text genannten Zitate, die der Band in den Mund gelegt werden, spiegeln ausdrücklich nicht das Meinungsbild von Rammstein wieder.”

Die Ärzte ließen gegenüber dpa verlauten, die Nachricht vom Heino-Cover hätte bei ihnen “nicht für Aufregung gesorgt”. Die “beste Band der Welt” habe auch nicht mit rechtlichen Schritten gegen ein “Junge”-Video gedroht.

Das BildBlog weist auch darauf hin, dass die Platte bereits für Oktober 2012 angekündigt war, offenbar dann aber nochmal mit einer passenden PR-Strategie verschoben wurde.

Das ganze ist also eine komplette Erfindung der BILD-Zeitung, die mal wieder eine Geschichte so zusammenbaut, dass sie die maximale Aufmerksamkeit bekommt. Prosieben/Sat.1, auf deren Label das neue Heino-Album veröffentlicht wird, werden sich gefreut haben – wobei das ja eher nach kumpelhafter Männer-Unterstützung von Springer gegenüber dem alten Volksmusik-Veteranen aussieht.

In das Cover-Album “Mit freundlichen Grüßen”, das ,  kann man nun hineinhören, in jeden Song: Von Peter Fox über die Sportfreunde Stiller zu Nena, den Fantastischen Vier und Oomph!. Offenbar hat da jemand einen ziemlich guten Business-Plan gemacht und Heino mit einer eher souligen Kapelle zusammengesetzt, die manchmal nach Jan Delay klingt (und richtig – von den Absoluten Beginnern ist ja auch ein Coversong vertreten). Merkwürdige Versionen, auf jeden Fall.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Heino, Die Ärzte


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz