The BossHoss

Beschreibung

The BossHoss gründeten sich 2004 in Berlin um Alec „Boss“ Völkel, Sascha „Hoss“ Vollmer und Micha Frick. Zunächst trat die Band nur bei privaten Partys auf und interpretierten Songs verschiedener Künstler wie Britney Spears, Beastie Boys, OutKast und The White Stripes in ihrem Country-Rock-Stil. Universal wurde auf sie aufmerksam, sie erweiterten sich auf sieben Musiker und brachten im April 2005 zunächst die Single “Hey Ya” (ein Cover des Songs von OutKast) und dann ihr Debüt-Album “Internashville” heraus.

Der Name “The BossHoss” ist angelehnt an das Lied “TheBossHoss” von den Sonics (1965). Das Markenzeichen der Band ist es immer in Doppelripphemden sowie mit Stetsons und Sonnenbrillen aufzutreten. Das Debüt-Album war erfolgreich, die Band spielte viele Konzerte und auch den Werbeklassiker “Like Ice In The Sunshine”. Die Band nahm weitere Alben auf, “Rodeo Radio” (2006), “Stallion Battalion” (2007), “Do Or Die” (2009) und “Low Voltage” (2010) – die schnelle Abfolge zeigt den Spaß der Band an der ganzen Sache, aber auch ihren wachsenden Erfolg. Zuletzt kam 2011 das Album “Liberty of Action” heraus, im gleichen Jahr spielte die Band bei Rock im Park und Rock am Ring. Ebenfalls 2011 waren The Boss Hoss Teil der Jury der Fernseh-Castingshow “The Voice Of Germany”, nahmen dort Duette mit Nena und Rea Garvey auf und steuerten einen Song zum Soundtrack des Filmes “Rubbeldiekatz” von Detlev Buck bei.

Foto: Erik Weiss / Universal Music

von

Alle Artikel zu The BossHoss
  1. Hey Ya! The BOSSHOSS

    von Leserbeitrag
    Hey Ya! The BOSSHOSS

    (Maria) [i]Yee Haw[/i], Jungs und Mädels! Haltet Euch fest: [b]The Boss Hoss[/b] kommen nach Hannover. Und vor ihrem Konzert im Capitol heute Abend schwingen sie sich noch mal in die Sättel und reiten bei uns im Studio vorbei. Ab 15 Uhr lassen sich die beiden...

Kommentare
Anzeige
GIGA Marktplatz