Walk Off The Earth

Beschreibung

Indie, wie es eigentlich gemeint ist: So “independent”, unabhängig sind die Kanadier von Walk Off The Earth aus Burlington, Ontario. Sie nutzen vor allem die sozialen Netzwerke von Facebook und Youtube, um ihre Musik bekannt zu machen, und landeten Anfang 2012 mit ihrem Cover von Gotyes “Somebody That I Used To Know” einen wahren Youtube-Knaller – fünf MusikerInnen an einer einzigen Gitarre, wow! Ihre Klickraten gingen durch die Decke, genau wie ihre Fanbasis auf Youtube und Facebook – und das ganze ohne die Hilfe eines Plattenlabels.

Walk Off The Earth gründeten sich 2006 und coverten zunächst Songs der Gregory Brothers, widmeten sich aber bald eigener Musik. Die Cover-Versionen, die sie immer mal wieder einspielen und auf Youtube veröffentlichen, dienen eher der Promotion ihrer eigenen Musik. Bisher coverten sie neben Gotyes “Somebody That I Used To Know” auch “Someone Like You” von Adele, “Party Rock Anthem” von LMFAO, “From Me To You” von den Beatles und Dutzende weitere Tracks.

Anbeglich ist die volle Indie-Zeit für die Band mittlerweile vorbei: Unbestätigten Berichten zufolge unterzeichneten Walk Off The Earth am 7. Februar 2012 einen Vertrag mit Columbia Records. Ihrer Musik wird das hoffentlich nicht schaden.

von

Alle Artikel zu Walk Off The Earth
  1. Die Musik-Videos der Woche - von Zirkus bis Monstertrucks

    Peer Göbel 2
    Die Musik-Videos der Woche - von Zirkus bis Monstertrucks

    Zack: Gerade die zweite Woche im neuen Jahr, schon sind einige tolle neue Musik-Videos erschienen. Wir haben unsere Top5 der essenziellen Clips der Woche zusammengestellt. Viel Vergnügen!

  2. Walk off The Earth: "Somebody That I Used To Know" (Gotye-Cover) Video

    M. Göbel
    Walk off The Earth: "Somebody That I Used To Know" (Gotye-Cover) Video

    "Somebody That I Used To Know" von Gotye steht seit Wochen ganz oben in den deutschen Charts, nun drängt sich eine höchst charmante Cover-Version davon in den Vordergrund: Fünf Musiker spielen auf einer einzigen Gitarre den Song nach: einer klopft, vier zupfen...