Festivals 2011 - 10 Festival-Highlights, die noch kommen

Peer Göbel
9

Die Festival-Saison ist schon halb vorbei und alle drücken die Daumen für besseres Wetter für die zweite Hälfte. Wir haben 10 Highlights zusammengestellt, die in den nächsten Wochen und Monaten noch exzessive Festival-Erlebnisse versprechen. Darunter auch einige verrückte Sachen, von der Wüste bis zum Kreuzfahrtschiff.

Festivals 2011 - 10 Festival-Highlights, die noch kommen

1. Wacken Open Air (4.-6.8.)

Louder than Hell: Der Pflichttermin für Metalheads ist natürlich längst ausverkauft, auf Ebay kann man noch sein Glück versuchen. Kein Wunder bei dem Billing: Motörhead, Sepultura, Ozzy Osbourne, Judas Priest, Blind Guardian, Sodom, Kreator, Apocalyptica, Eläkeläiset… Auch bei der 22. Ausgabe erwartet das kleine holsteinische Dorf Wacken wieder mehr als 80.000 Gäste.


2. Sziget (8.-12.8.)

Das Bier kostet in Budapest zwar inzwischen etwas mehr als 50 Cent, das Sziget-Festival ist aber immer noch eine günstige Angelegenheit für ein starbesetztes Großereignis. Auf die sonnenverbrannte Donau-Insel im Herzen Ungarns kommen Acts wie Pulp, Chemical Brothers, Dizzee Rascal, Prodigy, Interpol und Kate Nash.

3. Chiemsee Reggae Summer (26.-28.8.)

Die besondere Stimmung auf dem alpenländischen Jamaika-Festival hat sich inzwischen rumgesprochen: Rund 25.000 HipHop- und Reggae-Fans dürfen mit einem sehr entspannten Wochenende rechnen. Neben Roots-Acts wie Jimmy Cliff und Ziggy Marley gibt es auch hiesige Größen wie Blumentopf, Dendemann und Clueso. Die Bahnfahrt in Süddeutschland ist im Festivalticket sogar inbegriffen.


4. Jenseits von Millionen (5.-6.8.)

Nomen est Omen: Das wahrscheinlich kleinste Festival Deutschlands erwartet eine Handvoll Hundert Leute und kann trotzdem mit hiesigen Indie-Liebhaber-Helden wie Ja, Panik, Samba, Sir Simon Battle, Supershirt, Fotos oder Finn aufwarten. Die Einnahmen des Jenseits von Millionen auf der Brandenburgischen Burg Friedland kommen einer Schule in Pakistan zugute. Zur Einstimmung gibt es auch einen Online-Sampler zum Download.


5. Reeperbahn Festival (22.9.-24.9.)

Auf 21 Bühnen entlang der Sündenmeile verteilen sich über 100 Bands – da ist für jeden Geschmack was dabei. Das Reeperbahn Festival verwandelt St. Pauli in eine Musikmeile mit Bands wie Get Up Kids, Turbostaat, Handsome Furs, Herrenmagazin, Pascow, Station 17, When Saints Go Machine und, und, und.

6. Iceland Airwaves (12.10.-16.10.)

In heißen Quellen sitzen und verrückte isländische Bands anhören: Das Iceland Airwaves versammelt jährlich die Perlen der isländischen Musikszene (und darüber hinaus) in verschiedenen Locations in Rejkjavik. Da darf Björk nicht fehlen, aber auch internationale Indie-Acts wie Yoko Ono oder die Vaccines.

7. Berlin Music Week (7.9.-11.9.)

Die Popkomm sorgt für eine Woche Konzert-Hochstimmung in Berlin. Neben dem All2gethernow-Kongress läuft in der Berlin Music Week auch das Berlin-Festival auf dem asphaltierten Gelände am Flughafen Tempelhof. Das Problem, dass im vergangenen Jahr die Konzerthangars überfüllt waren, soll behoben sein. Dort spielen dann u.a. Suede, Wire, Santigold, Beirut, Mogwai, The Drums und dEUS.


8. Burning Man Festival (29.8.-5.9.)

In der schwarzen Wüste Nevadas treffen sich jährlich die Hippies und verrückten Silicon-Valley-Typen, um einen riesigen Strohmann zu verbrennen. Nicht umsonst zeigte Google sein erstes Doodle vor Jahren während eines Burning-Man-Festivals, weil die Belegschaft in der Zeit gerade abwesend war – und statt vor dem Computer in der Wüste saß. Nach einer Woche Kunst, Selbstverwirklichung, Community, geht es dann vom Burning Man wieder zurück in die Büros.

9. 70.000 Tons of Metal (23.-27.1.2012)

Vom ersten Metal-Festival auf einem Kreuzfahrtschiff hat man im Januar nur Gutes gehört – die zweite Ausgabe der Metal-Cruise steht für viele Fans schon fest im Kalender und ist auch schon nahezu ausgebucht (limitiert auf 2000 Plätze!). In den Ticketpreisen enthalten sind Kabine, Essen, drei Tage Konzerte, frühstücken mit den Bands… Für 2012 schon gebucht: Amorphis, Hammerfall, Nightwish, Grave Digger, Stratovarius… und da kommen noch 25 Bands dazu. Tickets gibt’s ab 666 Dollar (und die Reise nach Miami muss man auch noch auf sich nehmen…).

10. The Weezer Cruise (19.-23.1.2012)

Von der großartigen Stimmung bei der Metal Cruise haben wohl auch Weezer gehört und machen ihr eigenes Kreuzfahrt-Festival: Vier Nächte Konzerte, darunter mehrere Weezer-Shows und Gäste wie Dinosaur Jr., Sebadoh, Ozma, Gene Ween and Dave Dreiwitz, Wavves… Startet ebenfalls in Miami, aber nicht mit der “Majesty of the Seas”, sondern der “Carnival Destiny”.

Für weitere Festival-Glücksmomente haben auch die Kollegen von Abacho einen Festival-Kalender 2011 zusammengestellt.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz