Wilco

Beschreibung

Still und heimlich sind Wilco vom Independent-Geheimtipp zum soliden Alternative-Darling geworden – und das nicht nur in den USA, wo sie einige Grammys einheimsen konnten. Kritiker wie Leser des deutschen Rolling Stone wählten Wilcos “The Whole Love” zum besten Album 2011, das sogar auf Platz 14 der Albumcharts klettern konnte. Gegründet 1994 in Chicago, ist aus den Resten der Alternative-Country-Band Uncle Ho eine feste Größe der Musikwelt entstanden, deren Alben oft schon im voraus zu Meisterwerken erklärt werden.

Das erste Wilco-Album erschien 1995 unter dem Titel “A.M.”, und spätestens mit ihrem vierten Studiowerk “Yankee Hotel Foxtrott”, das in den USA eine Kontroverse auslöste, traten sie auch in den Mainstream-Medien in Erscheinung. Zum frühen Alternative Country sind weitere experimentellere Einflüsse und Pop-Strukturen getreten, mit dem Wilco, angeführt von Sänger Jeff Tweedy, die amerikanische Songmusik-Tradition weiterschreibt.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.
von

Alle Artikel zu Wilco
  1. Wilco mit Popeye-Video: “Dawned On Me”

    Peer Göbel
    Wilco mit Popeye-Video: “Dawned On Me”

    Für ihren neuen Videoclip haben sich Wilco mit Popeye zusammen getan: Ganz im Stil der Cartoons der 30er Jahre macht Sänger Jeff Tweedy der Dame Olivia schöne Augen – bis der Seemann seine Spinatdose zerdrückt.

GIGA Marktplatz