Anonymous vs. Facebook – Kritik von oben – Vermeintliche Aktion nur ein Fake

von

In den vergangenen 24 Stunden konnte man auf vielen News-Seiten im Netz die Nachricht lesen, dass Anonymous am 5. November Facebook angreifen wolle. Diese Aktion scheint aber nicht von allen Anonymous Mitgliedern erwünscht zu sein.

Anonymous vs. Facebook – Kritik von oben – Vermeintliche Aktion nur ein Fake

Einige Seiten hatten die Ankündigung in Form eines YouTube-Videos bereits mit gewissen Zweifeln gemeldet. Speziell die Art und Weise des Videos ließ die Kollegen aus aller Welt stutzig werden, während man beim Lesen diverser deutscher Meldungen den Eindruck eines gefährlichen Großangriffes bekommen konnte.

Selbstverständlich kann nicht ausgeschlossen werden, dass ein Angriff von Teilen von Anonymous am 5. November stattfinden wird – schließlich handelt es sich bei Anonymous um eine sehr lose “Gruppierung” vieler, mehr oder weniger, Gleichgesinnter – fehlten bis heute morgen jegliche Hinweise auf die Aktion in den einschlägigen Twitter-Streams.

Erst vor wenigen Stunden fanden sich zwei Tweets bei @AnonOps, die die Zweifel verstärken:

In der ursprünglichen Video-Botschaft, in der die Operation Facebook (#opfacebook) angekündigt wird, wird speziell die mangelnde Privatsphäre in Facebook kritisiert. Facebook verkaufe Informationen an Regierungsbehörden und habe Sicherheitsunternehmen Zugriff auf die Daten gegeben. Darunter seien auch Staaten wie Ägypten und Syrien. Des Weiteren entferne das “Löschen” des Facebook-Profils keine Daten und auch die Privatsphäre-Einstellungen seien eine Illusion.

Hier das Video:

Unsere Übersicht der Anonymous- und LulzSec-Aktionen findet ihr hier.

Was sagt Ihr zu einer Aktion von Facebook? Glaubt Ihr, dass diese Aktionen stattfinden wird? Postet in die Commments!

Weitere Themen: Facebook


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz