DVD-Check: Nach 7 Tagen ausgeflittert

Leserbeitrag
5

(Christiane) Wenn die Farrelly-Brüder einen neuen Film ankündigen, spitzen sich bei den meistens Komödien-Fans die Ohren. So auch bei uns, deswegen schauen wir uns heute The Heartbreak Kid (Nach 7 Tagen ausgeflittert) in unserem Check an und wollen herausfinden, ob sich ein Kauf dieser DVD lohnt.

DVD-Check: Nach 7 Tagen ausgeflittert

Die Story des Films ist schnell erklärt, Eddie Cantrow (Ben Stiller) befindet sich in den 40ern und ist immer noch Single. Als er die hübsche Lila (Malin Akerman) kennenlernt, heiratet er sie sofort und dann geht es ab in die Flitterwochen. Doch vor Ort erkennt er die nicht ganz so schönen Seite an seiner neuen Partnerin und ehe er sich versieht, verliebt er sich in eine andere Dame namens Miranda (Michelle Monaghan). Was dann kommt, kann sich fast schon jeder denken.

Die Geschichte wurde zuvor bereits unter dem Namen “Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht” (1972) verfilmt und hat nun seinen zweiten großen Autritt. Vollgepackt mit mehr oder weniger guten Witzen und tollen Bildern bahnt sich die Story ihren Weg.

Die Schauspieler zeigen eine durchgängig gute Leistung und wer auf Liebeskomödien im Stil von Junge-trifft-Mädchen steht, wird auch hier bei seinen Spaß haben. An das großartige Vorgängerwerk “Verrückt nach Mary” kann “The Heartbreak Kid” aber leider nicht anknüpfen. Aber einen netten Popcornkino-Abend hat man hiermit auf jeden Fall. Nur wer Wert auf die Extras legt, sollte sich hier keine Hoffnungen machen, denn Eierwerfen der Crew und die Erfindungen der Farrelly-Brüder interessieren dann doch nicht jeden.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz