Tanz der Teufel - Ash lässt die Remake-Kettensäge kreisen

Martin Beck
2

Fragt einen Horrorfan nach seinen fünf Lieblingsfilmen und die Chance, dass darunter "Tanz der Teufel" ist, ist astronomisch hoch. Bruce Campbell, eine blutgetränkte Kettensäge und ein sexgeiler Baum: Horrorhimmel, Hauptbahnhof.

Tanz der Teufel - Ash lässt die Remake-Kettensäge kreisen

Seit Jahren kursieren Gerüchte über einen vierten Teil der Serie, auch angeheizt durch Sam Raimi, den Regisseur der bisherigen drei Filme. Was nun tatsächlich passieren wird, ist ein Remake des ersten Teils, das Raimi, Rob Tapert und Bruce Campbell über Raimis Firma Ghost House Pictures produzieren werden. Die Regie geht an Fede Alvarez, ein weitgehend unbeschriebenes Blatt, auf dem bisher nur der Kurzfilm “Panic Attack” steht.

Alvarez ist ebenfalls am Drehbuch beteiligt, zusammen mit Rodo Sayagues und Diablo Cody, die ja für “Juno” einen Oscar gewonnen hat und nun eine Scriptpolitur in der Pipeline hat. Der Film wird low budget sein und düst anscheinend bereits auf der linken Autobahnspur, so dass schon relativ bald die Leinwand erzittern dürfte.

Dass das alles ganz, ganz toll ist, steht natürlich ausser Frage, doch warum nun ein Remake? Und warum keine Hauptrolle für Bruce Campbell? Und warum keinen Regiesessel für Raimi, der doch selbst ständig den Wunsch nach einer Rückkehr zu seinen Genrewurzeln kundgetan hat?

Die Antworten darauf: möglichst bald, am besten inklusive einem Trailer. Das Grauen kommt in Remake-Form, buhuhuuuuu!

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz