Bruce Shelley - In der Hall of Fame!

Leserbeitrag
4

(Denis W.) Der in der Spielebranche bekannte Game Designer Bruce Shelley wird 2009 in die “Hall of Fame” der Academy of Interactive Arts & Sciences aufgenommen. Nun kann man ihn in einem Atemzug mitTrip Hawkins (Electronic Arts), Peter Molyneux (Lionhead Studios), Yu Suzuki (Sega), Will Wright (Maxis), John Carmack (id Software), Hironobu Sakaguchi (Square Enix), Sid Meier (Firaxis Games), Shigeru Miyamoto (Nintendo), Richard Garriott (Origin Systems), Dan/Danielle Bunten Berry (Ozark Landscape), und Michael Morhaime (Blizzard Entertainment) nennen.

Der Award wird am 19 Februar 2009 in Las Vegas beim 12. “Annual Interactive Achievement Awards” im Rahmen des D.I.C.E. Gipfeltreffens verliehen. Bruce Shelley ist vor allem bekannt durch seine Arbeit an “Civilization”, “Railroad Tycoon” und vor allem später die “Age of Empires”-Reihe, die zu den wohl besten und erfolgreichsten Spielen aller Zeiten gehören.

Shelley zum prestigeträchtigen Preis: “Ich fühle mich sehr geehrt diesen Award anzunehmen. Ich denke, dass dies auch meine jahrelangen Kollegen bei Microprose und vor allem Ensemble Studios ehrt, von denen ich soviel lernen konnte. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeiten, die mir gegeben wurden, und hoffe, daß ich dieser großartigen Industrie etwas zurückgeben konnte.”

Momentan ist Shelley mit den Arbeiten an “Halo Wars” beschäftigt, jedoch wird Ensemble Studios von Microsoft nach der Fertigstellung geschlossen, was die Kündigung aller Mitarbeiter einschließt.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz