Charlie Sheen - Die Höhepunkte des "Roast"

Martin Beck
2

Wann ist ein Schauspieler richtig berühmt? Wenn ihm ein "Roast of…" Special kredenzt wird. So wie es am Sonntag (9/11 – KLAR!) nun Charlie Sheen widerfahren ist.

Charlie Sheen - Die Höhepunkte des "Roast"

Die Gründe für den auch auf Giga bereits angekündigten Roast dürften ja bestens bekannt sein, so dass man eigentlich gleich ans Eingemachte gehen kann: den fiesesten Sprüchen des Abends:

Jeffrey Ross (verkleidet als Gaddafi): “Ob Charlie denn schon wisse, dass Al Gore eine Dokumentation über den Schauspieler drehen will? Weil die jüngste Kernschmelze von Sheen so heftig war.” Und: “Deine Kinder kriegen dich dieser Tage nur zu sehen, wenn sie den Fernseher anmachen und Wiederholungen deiner Show sehen.”

Jon Lovitz: “Wieviel Kokain kann Charlie Sheen schnupfen? Genug, um zweieinhalb Männer zu killen”.

William Shatner: “Die nächste Reise in die Reha-Klinik soll Charlie Sheen doch bitteschön über Priceline buchen.” (Anm: Shatner macht Werbung für Priceline, ein Online-Reisebüro).

Kate Walsh: “Es ist schon erstaunlich: All die Jahre hast du deine Lunge, Niere und Leber missbraucht, und das einzige was dir weggenommen wurde, sind deine Kinder.”

Amy Schumer: “Du bist ein bisschen wie Bruce Willis. Du warst ein Star in den 80er Jahren und dann wurdest du durch Ashton Kutcher ausgetauscht.”

Mike Tyson: “Ich bin der größte Poet aller Zeiten. Ich werde deine Kinder essen.”

Steve-O (als direkte Antwort auf das Gesabbel von Tyson): “Ich möchte so lange in die Faust von Tyson laufen, bis ich mir ein blaues Auge eingefangen habe.”

Uuund so weiter. Ein Redner nach dem anderen durfte seine Bonmots abfeuern, während Charlie Sheen mitten auf der Bühne saß und über beide Ohren grinste – was sicher auch mit den zahlreichen “Göttinnen” zu tun hatte, die halbnackt vor Beginn der Veranstaltung über den roten Teppich liefen.


Am Ende kam Sheen auch noch selber zu Wort und ließ natürlich ebenfalls ordentlich ab: “Was für eine Nacht. Bis heute Abend wusste ich gar nicht, wie dreckig es mir geht. Ich dachte immer, dass ich nur Spaß habe.”

“Ihr könnt mir nicht wehtun. Keiner kann mir wehtun. Drogen können mich nicht umbringen, Sex auch nicht. Und die Presse sowieso nicht. Auch “Two and a Half Men” hat mich nicht fertig gemacht. Glaubt ihr wirklich, ein paar Witzchen können mich töten?”

“Der Gang durch euer Fegefeuer ist vielleicht vorbei, aber ich bin Charlie Sheen. In mir brennt das ewige Feuer. Ich muss mich nur immer wieder daran erinnern, mit diesem Feuer nicht zu nahe an meine Crack Pfeife zu kommen.”

“The Roast of Charlie Sheen” wird in Amerika am 19.9. ausgestrahlt, dem gleichen Tag wie Ashton Kutchers Premiere bei “Two and a Half Men”. In Deutschland läuft die Sendung am 22.10. um 22h auf Comedy Central.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz