Cliff Bleszinski: Japan muss sich um Multiplayer kümmern

Cliff Bleszinski steckt bekanntlich hinter dem Gears of War Franchise, dessen Spiele schon immer einen großen Fokus auf Multiplayer legten. Laut Cliffy B sollten sich die Spieleentwickler Japans hier eine Scheibe abschneiden.

Cliff Bleszinski: Japan muss sich um Multiplayer kümmern

Im Interview mit Gamasutra meint Bleszinski, dass sich die japanischen Entwickler um einen Multiplayer-Modus kümmern müssen, sofern sie weiterhin Erfolg haben wollen.

“Mein Rat an Japan ist, dass man derzeit in einem Disk-basierten Markt nicht auf Multiplayer verzichten kann”, so der Creative Director von Gears of War 3. Gleichzeitig solle man jedoch auch nicht verzweifelt einen Multiplayer-Modus in jedes Spiel integrieren.

Als Beispiel für einen fehlenden Mehrspieler-Part nennt Bleszinski Shadows of the Damned () von Grasshopper Manufacture.

“Es war ein wunderschönes, verrücktes Spiel mit wirklich spaßigem Gameplay, aber ohne Multiplayer Koop. Man muss keinen Versus-Modus ans Spiel annähen, es gibt unendliche viele Wege, um den Spieler mit anderen Spielern interagieren zu lassen. Und wenn man einen Third-Person Shooter macht…. das Vanquish keinen Multiplayer-Modus hatte, war ein Verbechen.”

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Gears Of War

Weitere Themen: Shadows of the Damned, Vanquish

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz