Gears-of-War-Macher hat Ideen für komplett andere Spiele

Kamila Zych

Der Videospielentwickler Cliff Beszinski ist eigentlich bekannt für knallharte Shooter. In einem Interview verriet er nun, dass er sich an völlig andere Videospiel-Genres wagen möchte.

876
LawBreakers – E3 2017 – Trailer

Der Macher von Spielen wie Gears of War und dem kommenden Helden-Shooter LawBreakers, verriet gegenüber IGN, dass er bereits Pläne für komplett andere Spiele hat. Eines seiner Herzensprojekte soll die Geschichte eines verlassenen Hundes erzählen:

„Im Grunde geht es um eine Familie, die (mit dem Auto) zum Grand Canyon fährt und von etwas abgelenkt wird und beschließt wieder zurück nach Hause nach Jersey zu fahren“, so Bleszinski, „Irgendwie schaffen sie es, dabei ihren Hund zu vergessen.“

Wolfenstein 2: Die Shooter-Reihe ist als Trilogie geplant

Der Hund ist ab diesem Moment auf sich allein gestellt und trifft während seines Abenteuers auf viele verschiedene Hunderassen, wie z. B. Chihuahuas, Rottweiler oder Pitbulls. Obwohl das Spiel momentan nur ein Konzept ist, hat es bereits einen Namen: Gone Dog.

Darüber hinaus ist ein VR-Spiel in Planung, welches Bleszinski schon einigen VR-Studios vorgestellt hat, bislang jedoch ohne Erfolg: Das Spiel benötigt ein Budget in Höhe von bis zu fünf Millionen Dollar, was die meisten nicht bereit sind zu investieren.

LawBreakers
Preis: 22,49 €

Eine weitere Idee von Bleszinski ist ein Spiel gegen Winterdepressionen: „Im Winter bin ich wirklich deprimiert… Ich habe einen Freund, der (…) das Microsoft Gears Studio für San Francisco verlassen musste, weil er nicht mit (der grauen Tristheit) umgehen konnte.“

Wir bleiben gespannt, welche der vielen Ideen tatsächlich umgesetzt wird. Bis dahin kannst du dich erst einmal auf LawBreakers freuen, welches am 8. August 2017 auf PS4 und PC erscheint. Welche Idee gefällt dir am besten?

Weitere Themen: LawBreakers, Gears of War

Neue Artikel von GIGA GAMES