Eddie Murphy: Der König der 80er Jahre - Seine besten Filme & Sprüche

Martin Beck
12

Eddie Murphy? Ja ja, das ist doch der, der den Esel in “Shrek” spricht und in den letzten Jahren eine schier endlose Folge an Flops hatte. Schon komisch, dass der immer noch Hauptrollen bekommt. Muss wohl an irgendwas liegen, was er früher gemacht hat…und damit wahnsinnig erfolgreich war.

Eddie Murphy: Der König der 80er Jahre - Seine besten Filme & Sprüche



In “Aushilfsgangster” lässt Eddie Murphy ja erahnen, was dieses was ist, doch des Pudels Kern liegt tatsächlich in den 80er Jahren – als Eddie Murphy der größte Star auf dem Planeten war und etliche Klassiker rausgehauen hat, die bis heute als Paradebeispiele großartiger amerikanischer Komödien gelten.

Anlässlich der Veröffentlichung der “, dem zentralen Film in Mr. Murphys Schaffen, wird erneut der rote Teppich für Axel Foley und seine zwei Nummern zu enge Röhrenjeans ausgerollt. Ladies & Gentlemen, die Top 7 der besten Filme (und Sprüche) von Eddie Murphy!


Platz 7: Auf der Suche nach dem goldenen Kind (1986)
Regie: Michael Ritchie
Darsteller: Charles Dance, Charlotte Lewis, Victor Wong

Als “” herauskam, war Eddie Murphy auf der Höhe seines Erfolgs – was auch der einzige Grund für den Erfolg dieses schrottigen Fantasyeinerleis ist. Regisseur Michael Ritchie möchte unbedingt einen amerikanischen Mainstreamfilm mit Wu Xia-Wahnsinn Marke Hongkong vermurksen und rumpelt dabei von einer verschenkten Szene zur nächsten. Eddie Murphy als Sozialarbeiter? Ultralahme Martial Arts-Kämpfe? Ein hübsches Nichts (=Charlotte Lewis) als Hauptdarstellerin?

Ohne Eddie Murphy wäre der Film schon lange in Vergessenheit geraten, doch glücklicherweise ist das ja ein Film mit Eddie Murphy – und wirklich herrlichen Sprüchen, die Stammsynchronsprecher Randolf Kronberg gewohnt knatterig um die Ohren ballert:

  • Keine Panik, ich bin der Auserwählte.
  • Sie sind so´n hübsches Mädchen. Leider rauchen sie Schriftrollen.
  • Das ist ne Männersache und hier ist auch Männerscheiße passiert.
  • Da das hier nur ein Traum ist, kann ich sagen, was ich will. Und ich sage, lecken sie mich am Arsch.
  • Nur ein Mann, dessen Herz rein ist, darf den geweihten Dolch führen. Und nur ein Mann, dessen Arsch schmal ist, kommt diese Treppe runter. Und weil mir ein solcher Arsch gegeben ist, werde ich den Kartoffelschäler kriegen.
  • Jetzt wischt er den Popel an die Jacke.




Platz 6: Und wieder 48 Stunden (1989)
Regie: Walter Hill
Darsteller: Nick Nolte, Brion James, Andrew Divoff

” stammt aus einer Zeit, als Sequels noch richtig gut sein durften – selbst wenn sie eigentlich genau das gleiche machen wie der Vorgänger, nur halt mit mehr Krach. Reggie Hammond (Eddie Murphy) steht auf der Abschussliste des Iceman (großartig & leider schon tot: Brion James) und Nick Cates (Nick Nolte) muss genau jenen Iceman in den Knast bringen. Ergo: Das Buddy-Duo ist zurück…und damit auch alle tollen Eigenschaften, die dieses Genre groß gemacht haben.

Also flachsiges Ping Pong-Gelaber, große Wummen, verflucht steile Actionszenen (alleine der Anfang mit dem Gefängnisbus – WOW!), Todesgefahren a-go-go und schmierige Baddies, die Rücken an Rücken über den Jordan geblasen werden. Regisseur Walter Hill steht für knackiges Männerkino und “Und wieder 48 Stunden” feuert dazu aus beiden Rohren. Nicht unbedingt originell, aber dafür mega unterhaltsam – natürlich auch wegen folgender Sprüche:

  • Gleich platzt mir der Sack.
  • Mann, bring mich bloß zu meinem Porsche, ich hab den Kanal gestrichen voll.
  • Was ist, hast du Rheuma im Arm?
  • Will sonst noch jemand humpeln?
  • Wenn Scheiße wertvoll wäre, kämen die armen Leute ohne Arschlöcher auf die Welt.




Platz 5: Beverly Hills Cop 2 (1987)
Regie: Tony Scott
Darsteller: Judge Reinhold, Jürgen Prochnow, Brigitte Nielsen

Don Simpson, Jerry Bruckheimer, Tony Scott und Eddie Murphy: Das Gipfeltreffen der achtziger Jahre Gipfelstürmer resultiert in einem gleißend schnellen, lauten und oberflächlichen Monsterhit, der die Erfolgsformel des ersten Teils einfach noch weiter in den exzessiv teuren Windkanal schiebt. “” ist nicht der beste, aber dafür einer DER prototypischen Hollywood-Blockbuster seines Jahrzehnts.

Um was es geht? Eine faule Ausrede, damit Axel Foley wieder in Beverly Hills wüten kann. Und dabei auf Brigitte Nielsen und Jürgen Prochnow trifft, die damals tatsächlich große Stars waren. “Beverly Hills Cop 2″ ist aufgepumptes Hollywood-Mainstream-Exzess-Kino par excellence; genau SO könnte die Duden-Definition für “Popcorn-Kino” aussehen…inklusive natürlich einem (“Shakedown” von Bob Seger – waaaah!) und fetten Prolosprüchen:

  • Es interessiert mich, wo er seinen Zipfel hängen hat.
  • Ich kann ein Schwein zehn Meilen gegen den Wind riechen, ich war früher mal Moslem, Mann.
  • Ich bin hier um den Pool zu reinigen. -Ihr Name? -Poolreiniger.
  • Guckst du eigentlich ab und zu mal raus wenn du fährst oder beamst du dich mehr durch die Gegend?
  • Hallo, Sie sind mit dem Domizil von Michael Jackson verknüpfelt! Leider bin ich gerade außerhäusig, ich bin auf dem Weg in die Lodge Hall, aber wenn Sie wollen, können Sie nach dem Piepser eine Nachricht hinterlassen und ich werde sie bei der nächsten unpassenden Gelegenheit zurückbimmeln.


Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz
}); });