Neue TV-Serien: Was ist J.J. Abrams HBO-Projekt Westworld?

Neue TV-Serien: Was ist J.J. Abrams HBO-Projekt Westworld?

Spannend! Um die Frage aus der Überschrift direkt mal zu beantworten. Viele werden den Science-Fiction-Klassiker „Westworld“ von „Jurassic Park“-Erfinder Michael Crichton nur noch aus dem eingeschlafenen NDR-Nachtprogramm kennen. Und wer gar noch nie von dem 1973er Machwerk gehört hat, der wird sich vielleicht fragen, warum eine Serie über einen glatzköpfigen Cowboy-Roboter nun das nächste große Ding sein soll. Ganz einfach, „Westworld“ steht für jene überaus seltene und deshalb so kostbare Verbindung aus, mit Verlaub, coolem Sci-Fi-Shit und intelligenten Prämissen.

„Westworld“ war seinerzeit ein Riesenerfolg. Um die Wirkung, die der Kinofilm damals auf sein Publikum hatte, heute überhaupt nachvollziehen zu können, muss man sich kurz vergegenwärtigen, dass sein Hauptdarsteller Yul Brynner so etwas wie der Brad Pitt seiner Zeit war. Einer der ganz großen Stars und ein gefeierter Actionheld. Ihn für die Rolle des amoklaufenden Animatronic-Alptraums auszuwählen und ihn dazu auch noch seine ikonische Kluft aus den „Glorreichen Sieben“ tragen zu lassen, das war ein Besetzungscoup erster Güte.

Die Besetzung fügte der ohnehin schon doppelbödigen Geschichte um einen futuristischen Freizeitpark, in welchem die zu unserer Belustigung erschaffenen Roboter plötzlich die ethischen Schaltkreise durchbrennen, noch einen weitere, pikante Ebene hinzu. Das abgründige Kulissendorf „Westworld“, das war immer auch ein Stück Hollywood. Dass „Westworld“ über ein Jahrzehnt vor dem „Terminator“ einen ziemlich schlecht gelaunten Roboter auf eine für damalige Verhältnisse ziemlich brutale Menschenjagd schickte, und dass Michael Crichton die gleiche Idee viele Jahre später noch einmal mit geklonten Dinos umsetzte, das sei hier nur am Rande erwähnt.

Interessante Ansätze für eine Modernisierung des Stoffes gibt es genug. Nun ist es JJ Abrams, Jonathan Nolan („Person of Interest“, „The Dark Knight“) und HBO diese für das heutige Publikum herauszuarbeiten.

 

 

Weitere Themen: Star Trek Into Darkness, Star Trek, HBO

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz