Photokina 2012: Apple-Designer Johnathan Ive entwirft Leica-Kamera

von

Normalerweise arbeitet Apple-Design-Guru Johnathan Ive seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts exklusiv für die kalifornische Kultmarke. Für einen guten Zweck jedoch spendet er jetzt sein Talent der deutschen Traditionsmarke Leica.

Photokina 2012: Apple-Designer Johnathan Ive entwirft Leica-Kamera

Anlässlich der ab heute stattfindenden Photokina in Köln gab der deutsche Kamerahersteller Leica eine Zusammenarbeit mit Apple-Design-Chef Johnathan Ive bekannt. Ive hat die Ehre, eine Sonderedition der Leica M zu entwerfen. Die neue Leica M ist eine Vollformat-Kamera mit 24 Megapixel und tritt in die Fußtapfen der weltberühmten M-Serie – eine legendäre Familie von Sucherkameras.

Apropos: Sonderedition trifft es in der Tat, denn nur ein einziges Gerät soll entstehen und für einen guten Zweck versteigert werden. Die Auktion soll laut PetaPixel in Zusammenarbeit mit Bono – Gutmensch und Sänger der Band U2 – stattfinden. Nähere Details sind noch nicht bekannt. Ebenso zur Kamera selbst, man befinde sich erst am Anfang des Designprozesses.

Hintergrundinfo: Es war geplant, dass Johnathan Ive persönlich die Bekanntgabe der Zusammenarbeit vor Ort begleiten sollte. Dazu kam es aber nicht und demzufolge rechnete man nicht mehr mit der Ankündigung. Leica-Chef Andreas Kaufmann erwähnte das Joint Venture dennoch – kurz und knapp.

Schon einmal lieh Johnathan Ive sein Talent einer „fremden“ Firma. 2008 gestaltete er die „Eve“ im Pixar-Streifen Wall-E.

Bilderquelle: Apple und Leica

Weitere Themen: Leica X1, Leica


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz