Das A-Team - Der Film - Review: Action-Trash in seiner besten Form

commander@giga
14

Wenn Sie mal in Not sind und nicht mehr weiter wissen – und Sie sie finden können -, können Sie sie anheuern: Das A-Team. Berüchtigt seit den 80ern schwingen sich Hannibal, B.A., Face und Murdock jetzt auf die Kinoleinwand. Die Serie ist legendär trashig-actionreich und der Film muss große Fußstapfen füllen. Fans der Serie und deren abgedroschenen Charmes wollen zufrieden gestellt werden, Mainstream-Kinoerfolg wäre aber sicher auch nicht verkehrt. Der Trend geht wunderbarerweise zu ersterem.

Das A-Team - Der Film - Review: Action-Trash in seiner besten Form

Selbst wenn ihr die Serie nicht kennt, lernt ihr die Charaktere mit dem Film besser kennen als mache Fans früher Stunden. Einleitend wird gezeigt, wie sich das Ranger-Team zusammengefunden hat, das später zur erfolgreichsten Einheit der U.S. Army werden soll. Charakterentwicklung ist dabei nicht gerade eine Stärke des Films.


Es tut schon weh, dass B.A. nicht mehr vom unglaublichen Mr. T gespielt wird, aber dass der dann in jungen Jahren auch noch 2Fast2Furious-mäßig Autos stiehlt und auf Rap-Musik abgeht, ist schon sehr derb. Ansonsten sind die Erwartungen aber auch einfach nicht sonderlich hoch; Murdock ist eben der durchgeknallte Spinner, der sich ständig halb bewusst mit B.A. Anlegt; der wiederum hat panische Angst vorm Fliegen und Face kommt einfach nicht drauf klar, dass Frauengeschichten nichts in einem Einsatz verloren haben. Viel mehr braucht es aber auch nicht, um A-Team-Fans eine gute Zeit zu bescheren.


Dieses wenige mehr, das das A-Team vom B-Team trennt, sind eine actionlastige Ausgangssituation und ein abgedroschener Plan von Hannibal, wie diese zu lösen ist. Das Team stellt im Irak amerikanische Geld-Druck-Platten sicher, diese werden aber kurz darauf von (deutschen) Söldnern gestohlen und das Team muss es ausbaden. Allem voran wird aus vier verschiedenen Gefängnissen ausgebrochen und dann der Weg des A-Team-typischen Patriotismus beschritten, um den eigenen Ruf reinzuwaschen. Die Kernelemente der Story sind nicht neu, genauso wenig die Plottwists, aber sie ist perfekt als Aufhänger einer typischen A-Team-Mission geeignet. Und genau die bekommt ihr auch. Abgedroschen, auf ihre eigene Art ganz witzig und – wenn ihr nicht mit falschen Erwartungen in den Film geht – auch sehr unterhaltsam.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz