Uncharted - Ideen über Bord geworfen, Mark Wahlberg nicht mehr dabei

Jonas Wekenborg

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass der bisherige Regisseur und Drehbuchautor David O. Russell ("The Fighter", "Three Kings") wegen kreativer Differenzen von der Verfilmung von Uncharted Abstand genommen hat. Laut anonymen Quellen der Los Angeles Times hatte dabei Sony ein Wörtchen mitzureden, da sie das bisherige Skript als "zu lang und ehrgeizig" bezeichnet hätten.

Uncharted - Ideen über Bord geworfen, Mark Wahlberg nicht mehr dabei

Als im Dezember bekannt wurde, dass sich der Film um eine Abenteuer-Familie drehen sollte, die sich Antiquitäten und Kunstgegenstände aneignen will und im Zuge dessen mit den größten Köpfen der Kunstwelt aneinandergerät, haben viele Fans das Projekt bereits verschrien. Als dann noch öffentlich wurde, dass Mark Wahlberg (“The Happening”, “The Fighter”) die Rolle des Nathan Drake übernehmen sollte, war für viele die Hoffnung auf eine vorlagentreue Verfilmung endgültig verloren.

Ob das berechtigt war, werden wir nun nicht mehr herausfinden. Sowohl Wahlberg als auch Russell sind erfahrene und erfolgreiche Männer im Filmgeschäft und hatten das Potential, “Uncharted” in Hollywood groß durchstarten zu lassen. Nun sind beide nicht mehr an dem Projekt beteiligt und die Idee um eine kunstraubende Familie ist damit auch begraben.

Sony hält an der Verfilmung jedoch weiterhin fest, hat bereits den Drehbuchautor des Remakes von “Conan der Barbar” engagiert und befindet sich nun auf der Suche nach einem neuen Hauptdarsteller.

Weitere Themen: Uncharted, Uncharted: Drakes Schicksal , Transformers 5: Alle Infos zum Actionfilm von Michael Bay , Entourange (Film), Ted 2, The Italian Job, THE FIGHTER, Der Sturm, CONTRABAND

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Kritik zu „Star Wars Episode 8 – Die letzten Jedi“: Deinen Augen nicht trauen du darfst

    Wir haben uns „Star Wars: Die letzten Jedi“ angeschaut und möchten euch davon berichten. Selbstverständlich ohne Spoiler der Handlung. mehr

  • „New Girl“-Staffel-6: Deutschland-Start steht fest (Update)

    In den USA ist die sechste Season der Erfolgscomedy „New Girl“ bereits am 20. September 2016 gestartet. Damit gibt es ein Wiedersehen mit allen Darstellern. Außerdem hat Serienliebling Zooey Deschanel (Jess) für die erste Folge von Staffel 6 auch auf dem Regiestuhl Platz genommen. Endlich steht fest, wann die neuen Folgen von New Girl auch hier in Deutschland starten. mehr

  • Shameless Staffel 8: Start-Termin für Deutschland

    Im Free-TV lief Shameless bislang unter ferner liefen, dennoch weist das Familiendrama eine riesige Fan-Base auf. Die schwarzhumorige Tragikomödie rund um die Familie Gallagher erfreut sich nach wie vor großer und stetiger Beliebtheit. Vor einigen Monatengab es das Finale der siebten Staffeln, nun beginnt das ungeduldige Warten auf Shameless-Staffel 8. In den USA ist die Warterei derweil vorbei, dort gab es jüngst... mehr