Curiosity: PC-Version nur mit Hilfe eines Publishers möglich

von

Als Peter Molyneux im Rahmen der E3 sein Experiment Curiosity vorstellte, sprach er eigentlich auch von einer PC-Version. Jetzt ist Curiosity draußen, abseits der iOS und Android Versionen passiert jedoch nichts.

Curiosity: PC-Version nur mit Hilfe eines Publishers möglich

Dabei könnte Molyneux sein Versuchskaninchen etwa auf Facebook noch deutlich mehr Leuten präsentieren und den Umfang des Experimentes vergrößern. An der ursprünglich geplanten PC-Version von Curiosity hat man bei 22 Cans zwar immer noch Interesse, leider ist diese derzeit aber einfach nicht möglich.

“Wir würden liebend gerne eine PC-Version machen”, so Molyneux gegenüber RPS. “Wir werden derzeit aber von der Anzahl der Leute, die am Curiosity Experiment teilnehmen, überwältigt. Unsere Server werden an ihre Grenzen getrieben. Wir haben derzeit alle weniger als drei Stunden Schlaf pro Nacht. Falls wir einen Publisher finden würden, der es mit der Arbeit an einer PC-Version aufnehmen könnte, dann könnten wir es uns überlegen.”

Mittlerweile ist eine Seite der zweiten Schicht des Curiosity Würfels komplett aufgedeckt worden. Molyneux verspricht für die nahe Zukunft übrigens eine weitere große Überraschung, voraussichtlich erwartet uns ein neues Feature für das Experiment.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz