Peter Molyneux: Denkt noch lange nicht an Ruhestand

Seit rund 25 Jahren ist Peter Molyneux bereits mit der Entwicklung von Videospielen erfolgreich, doch der legendäre Game Designer von Populous, Fable und Co. denkt nicht ans Aufhören. 

Peter Molyneux: Denkt noch lange nicht an Ruhestand

Mit 22 Cans, seinem dritten eigenen Studio, arbeitet Molyneux derzeit an “Project Godus“. Zwar versprach er vor einiger Zeit, dass das Studio lediglich einen großen Titel produzieren wird – doch in den Ruhestand geht Molyneux deshalb nicht.

“Ich habe in keinster Weise meinen Ruhestand angekündigt oder gesagt, dass ich mich nach dem nächsten Spiel von der nächsten Brücke stürzen werde. Ich höre auf, Spiele zu machen, wenn jeder meine Spiele hasst oder wenn ich sterbe. Ich fühle mich leidenschaftlicher und engagierter für die Entwicklung von Spielen als je zuvor.”

Gegenüber Gamesindustry.biz sprach Molyneux auch darüber, dass einige seiner Kritiker wohl froh wären, wenn er die Spieleentwicklung an den Nagel hängen würde. “In England haben wir das Lebensmittel Marmite. Manche Leute hassen Marmite, manche Leute lieben Marmite. Und ich bin definitiv einer davon”, so Molyneux weiter und adressiert auch die Kritik am Kickstarter zu Project Godus.

“Jeder denkt irgendwie, dass ich in Geld schwimme und in Versailles lebe und in einem goldenen Rolls Royce herumfahre oder so. Nichts davon ist wahr.”

Molyneux hat die Gründung von 22 Cans mit seinem eigenen Geld finanziert, verzichtet auf einen Lohn und bezahlt auch die Serverkosten für Curiosity zu einem großen Teil aus seiner eigenen Tasche. Der Project Godus Kickstater hat derzeit rund 200.000 Pfund seines Ziels von 450.000 Pfund erreicht.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz