Peter Molyneux: Entwicklerlegende verlässt Lionhead

von

Nach 15 Jahren ist Schluss für Peter Molyneux: Der Mann hinter Spielen wie Black & White und Fable verlässt sein selbst gegründetes Entwicklerstudio, gibt seinen Posten bei Microsoft auf und wendet sich der Indie-Szene zu.

Peter Molyneux: Entwicklerlegende verlässt Lionhead

Auf Twitter gab der 52-jährige seinen Abschied von den Lionhead Studios bekannt, welche er im Jahr 1997 gegründet hat. Molyneux wird zudem auch seinen Posten bei den Microsoft Game Studios Europe abgeben und sich stattdessen einem Indie-Studio mit dem Namen 22 Cans zuwenden wird.

Das kommt nicht von ungefähr, denn das Studio wurde vom ehemaligen Lionhead-Mitarbeiter Tim Rance gegründet. Molyneux und Rance sind nicht allein, auch die Carter-Brüder, Gründer des Fable 1 Entwicklers Big Blue Box, hatten schon im vergangenen Jahr ihren Abschied bekannt gegeben.

Bis zur Fertigstellung von Fable: The Journey wird Peter Molyneux noch als Berater zur Seite stehen, an dem jüngst angekündigten Fable: Heroes wird er dann wohl nicht mehr beteiligt sein. Molyneux kehrt nicht zum ersten Mal seinem eigenen Studio den Rücken, schon die Bullfrog Procutions verließ er im Jahr 1997 nach der Übernahme durch Electronic Arts.

Bei den Lionhead Studios war Molyneux unter anderem an der Fable-Reihe sowie dem Black & White Franchise beteiligt. Zudem veröffentlichten die Briten im Jahr 2005 die Filmsimulation “The Movies”, welche allerdings leider nicht besonders erfolgreich war.

Folge uns auf Facebook, Twitter oder Youtube. So bist du immer auf dem neuesten Stand.

Weitere Themen: Fable: The Journey, Microsoft


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

Anzeige
GIGA Marktplatz