NC Soft - Richard Garriott bekommt 28 Millionen Dollar

Leserbeitrag
3

Die 2009 vollzogene Kündigung ihres Entwicklers Richard Garriott bekommt NCSoft teuer zu stehen:

Der Mann hinter Spielen wie Ultima verklagte seinen ex-Arbeitgeber, da die Kündigung während seines Aufenthalts im All stattfand. Dadurch hätte er seine Aktienanteile zu niedrigen Preisen verkaufen müssen. Laut einer Vereinbarung sollte er allerdings bis zu 10 Jahre an den Papieren festhalten können.

Die Gerichte in Texas haben Garriott jetzt recht gegeben,statt ursprünglich verlangten 47 Millionen springen jetzt immerhin noch 28 Millionen ? für ihn heraus.

”Ich bin extrem zufrieden mit der Entscheidung der Jury. Die Fakten waren offensichtlich, dass mein Abgang von NCSoft nicht freiwillig war. Ich bin sehr zufrieden mit dem letztendlichen Urteil.”

NCSoft hingegen prüft nun weitere rechtliche Schritte.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz