Ex-iPod-Chef: Scott Forstall “bekam, was er verdiente”

Ob Apples CEO Tim Cook mit der Entlassung von Scott Forstall die richtige Entscheidung getroffen hat, wird die Zeit zeigen müssen. Forstall scheint zumindest alles andere als beliebt gewesen sein – Apples früherer iPod-Chef findet für den Fall sehr deutliche Worte.

Ex-iPod-Chef: Scott Forstall “bekam, was er verdiente”

Der britische Fernsehsender BBC hat Tony Fadell interviewt, der ab dem Jahr 2006 Apples Senior Vice President für den Bereich iPod war. Diese Position hielt Fadell bis Ende 2008 inne, nachdem war er Berater des damaligen CEO Steve Jobs. Im Jahr 2010 machte er sich dann mit seinem eigenen Unternehmen Nest selbstständig.

Als der Sender Fadell auf Scott Forstalls Entlassung anspricht, erklärt der frühere iPod-Chef, dass Forstall “das bekommen habe, was er verdiente”. Was vor einigen Wochen passiert sei, sei verdient und gerechtfertigt gewesen. Fadell verweist darauf, dass es Berichte über Feiern unter Apples Mitarbeitern als Reaktion auf Forstalls Entlassung gegeben habe. Fadell scheint also zu denen zu gehören, die eine sehr schlechte Beziehung zu Forstall hatten. Andere solche Apple-Manager sollen unter anderem Bob Mansfield und Jonathan Ive sein.

>–>
-->
Get Adobe Flash player
>–>
-->

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iTunes für Mac

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz