Shigeru Miyamoto - Lässt sich über Gewalt in Spielen aus

Leserbeitrag
9

Das Nintendo-Urgestein Shigeru Miyamoto hat sich in einem Video-Interview mit einem britischen Fernseh-Sender über Gewalt in Spielen ausgelassen. Er könne nicht verstehen, wieso seine Entwickler-Kollegen auf immer blutigere Inhalte setzen, um damit neue, potenzielle Käuferschichten für ihre Spiele zu erschließen.

So solle die Entwickler-Gemeinde bei neuen Spiel-Ideen nicht nur auf Gewalt setzen, sondern auch die grauen Zellen der Zocker fördern.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz