FreeCol

Sven Kaulfuss

Spielklassiker zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit ihrer Grundidee auch noch Jahre später begeistern können. Colonization aus der Feder von Legende Sid Meier gehört unbestritten in diese Kategorie. Der kostenlose Klon FreeCol lehnt sich am berühmten Vorbild des Strategie-Games an. Wie auch bei Colonization steht vor allem die Produktion und der Handel im Vordergrund des Spielgeschehens, im Gegensatz zum nicht minder bekannten Civilization – ebenfalls von Sid Meier.

Das Spiel startet im Jahre 1492, ein gewisser Christopher Kolumbus entdeckt Amerika und das Wettrennen der damaligen Supermächte um die neuen Kolonien ist entbrannt. Zunächst entscheidet man sich für eine Nation: Holland, Spanien, Frankreich und England stehen zur Auswahl. Per Schiff hält man Ausschau nach Land und besiedelt dies – als Ziel steht die Gründung eines eigenen Staates an. In der Zwischenzeit treibt man kräftig Handel und schlägt sich mit Indianern herum. Rundenbasiert kommt der Spieler seinem Ziel immer ein Stück näher – oder auch nicht, je nachdem wie man sich anstellt. FreeCol spielt man entweder allein, im Netzwerk oder gleich gegen andere Gegner im Internet. Da FreeCol auf Java basiert, kann das Spiel neben Mac OS X auch unter Windows und Linux ausgeführt werden. Das Beste ist natürlich die Gewissheit, dass FreeCol Freeware ist, sprich keinen einzigen Cent kostet. Wer also schon immer mal gerne eine virtuelle Kolonie gründen wollte, kann dies mit FreeCol gerne tun – kostenfrei, aber nicht umsonst.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz