Steve Jobs - Erklärung zum Flash-Verzicht bei iPhone, iPod und iPad

Leserbeitrag
19

Käufer und Nutzer von Apples mobilen Geräten kritisieren schon seit den Anfangstagen die Verweigerung einer Flash-Integration.

Nun hat sich Steve Jobs, Mitgründer und CEO von Apple, mit einer Erklärung an seine Jünger gewandt und erklärt in seinem Schreiben, warum Flashinhalte auf Apples Mobilgeräten nicht unterstützt wurden und auch zukünftig nicht unterstützt werden.

Die Hauptgründe sind unter anderem der mittlerweile von großen Plattformen (u.a. Youtube) geplante Umstieg auf HTML5, erwiesene Sicherheitsprobleme, der erhöhte Energieverbrauch, fehlende Notwendigkeit (z.B Flash-Games, da der App-Store über 50.000 Spiele beinhaltet, ein Großteil davon sogar kostenlos ist) und die Tatsache, dass Flash nicht für Touch-Bedienung gedacht und entwickelt wurde.

Weitere Themen: flash, iPod, iPhone, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz