Affig: Wie das iPad die Zoos erobert

Katia Giese
9

Den Touchscreen bedienen, Skype-Verbindungen herstellen und Videos von anderen Tieren anschauen – kein Problem für die Orang-Utans im Zoo von Milwaukee, die das iPad als ihr neues Lieblingsspielzeug entdeckt haben. 

“Die Idee für das Projekt Apps for Apes entstand mit der Eröffnungspräsentation des iPad durch Steve Jobs” erzählt der Tierschützer Richard Zimmermann der Daily Mail. “Als einer unserer Unterstützer einem Orang-Utan im Zoo von Milwaukee zeigte, war der Affe begeistert und wir wollten unbedingt mehr herausfinden.” Inzwischen gehen die Affen wie selbstverständlich mit den Geräten um, malen Bilder auf den Touchpads oder schauen Videos von anderen Tieren oder Artgenossen in freier Wildbahn an.

Laut der Projektmitarbeiter könnten die iPads genutzt werden, um den Orang-Utans wichtige Kenntnisse vor einer Auswilderung zu vermitteln oder auch um sie zu beschäftigen und zu fordern. “Wir würden jedoch gern Apple kontaktieren, ob sie nicht Orang-Utan-feste Geräte herstellen könnten”, fügt ein Forscher hinzu.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz