Das iPad im Unterricht - besser mit Stift?

Katia Giese
19

Selten hat Steve Jobs seine Abneigung gegenüber etwas gezeigt wie bei der Bedienung von Handgeräten mit einem Stift. Zwar hatte Apple bereits 2008 ein Patent eingereicht, das sich dem Einsatz eines Stylus auf dem Display widmet, doch offiziell vorgestellt wurde ein solches Konzept nie. Laut der New York Times, die sich auf Informationen eines Apple-Mitarbeiters beruft, könnte der Stylus nun doch seinen Weg zum Apple-Gerät finden – um den Bildungsmarkt endlich umfassend zu erobern.

“Wir sind alle mit dem besten Bedienelement geboren – unserem Zeigefinger”, wird Steve Jobs gern zitiert, wenn es um den Siegeszug von Touchscreen-Geräten geht. Apple hätte inzwischen aber erkannt, dass diese Bedienung möglicherweise zu einschränkend ist, um die Touch-Geräte beispielsweise im Bildungsbereich einzusetzen. Nach den Informationen des Mitarbeiters könnte Apple den Bedarf von Schulkindern aufgreifen, die gern mit einem Stift auf dem iPad arbeiten wollen, beispielsweise um Notizen anzufertigen oder Grafiken von der Tafel abzuschreiben.

Apple hatte zuletzt im Januar darauf hingewiesen, dass der Bildungssektor ein nach wie vor wachsender Absatzmarkt darstellt. Ob der Bedarf nach einem Stylus-iPad groß genug ist, dass Steve Jobs sich von seiner Abneigung gegen eine Bedienung per Stift abbringen lässt, bleibt abzuwarten.


Produktempfehlung:
“Bildet” und liegt im Trend: Elegante Lederhülle mit Stylus!*

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz