Flash auf dem iPhone? Möglicherweise dank Jailbreak

Bernd Korz

Flash auf dem iPhone ein Thema das die Gemüter seit bestehen des iPhone OS erhitzt. Die Lager sind gespalten, auf der einen Seite findet Steve Jobs regen Zuspruch und auf der anderen Seite sind die Hasser nicht weit weg. Seine Argumentation leidet besonders seit dem Adobe auf Android Flash präsentiert hat.

(Un)glücklicher Weise lief es auf den Smartphones mit Androind 2.1 sehr schnell und stabil. Hatte doch Steve Jobs immer argumentiert, dass es zu viele Ressourcen benötige und das iPhone dadurch massiv leiden würde. Ausserdem wäre es sehr anfällig und würde die Apps zum Absturz bringen. Recht hat er, wenn er auch Recht hätte. Doch zeigt Adobe in Zusammenarbeit mit Google dass dem nicht so ist.

Es kristalisiert sich eher immer mehr heraus, dass Steve Jobs eine Privatfede mit Adobe oder dem Flashplayer selbst ausfechten möchte und dafür alle Mittel akzeptiert die er nutzen kann. Wie aber kommen nun die Endkunden an den Flashplayer heran? Sie sind letzten Endes die Leidtragenden und nicht Steve Jobs.

In einem Test haben sich die Entwickler von Spirit daran gemacht nach einem Jailbreak erfolgreich Flash ans Laufen zu bekommen. In einem Video wird gezeigt, wie Flash ohne nennenswerte Probleme funktionieren kann.

Weitere Themen: Jailbreak für iPhone & iPad, flash, iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz