Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

h.264 seit Januar um 160% Zuwachs - Flash? Wer braucht's?

Bernd Korz

Sicherlich ist Steve Jobs nicht ganz “unschuldig” an der Sache und wie sagt man so schön? “Des einen Leid ist des anderen Freud…”. Während sich alle auf Flash eingeschossen haben ist der Gewinner offensichtlich schon bekannt, nämlich h.264.

In einer aktuellen Studie von MeFeedia konnte man seit Januar 2010 einen Zuwachs von 160% bei der Nutzung des h.264 Codecs feststellen. MeFeedia greift bei der Auswertung auf etwa 30.000 Quellen  von Onlinemedien wie Hulu, CBS, ABC, CNN, MTV, YouTube und andere zurück und wertet dabei aus, in welchem Format Videos angezeigt bzw. gestreamt wurden.

Auf Grundlage dieser Daten konnte festgestellt werden, dass für den Monat Mai bisher 26% aller Videos in h.264 angezeigt wurden und durch den Mittelwert nun 160% ermittelt wurden. Dabei stellt MeFeedia aber auch klar, dass viele Inhalte alt sind und hier eine umcodierung auf h.264 schlicht weg nicht stattgefunden hat bzw. auch nicht stattfinden wird, wodurch die Zahlen zum Teil Pro-Flash gelagert sind. Weiter kann man auch einen direkten Zusammenhang mit der Kampagne von Apple und dem Launch des iPad im April feststellen, seit dieser Zeit ist massiv Bewegung in die Angelegenheit gekommen.

Die Zahlen werden aber auch durch Encoding.com bestätigt. So hat sich der Liveendocing Anfragen mehr als verdoppelt und Videos werden fast ausschließlich in h.264 umgewandelt.

Weitere Themen: H.264, flash

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz