Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

iAds weitaus beliebter als andere Werbe-Anzeigen

Thomas Konrad
3

Ganze 90 Sekunden betrachten Anwender durchschnittlich Nissans iAd-Anzeige, zehn mal länger als anderen Werbe-Anzeigen. In einem Interview mit der Los Angeles Times zeigt sich der Automobil-Konzern hochzufrieden mit Apples Werbeplattform. Auch Unilever feierte einen erfolgreichen Start des eigenen iAds

Laut Nissan klicken Anwender fünfmal mehr auf die iAd-Anzeige als auf gewöhnliche Werbeflächen. Auf der diesjährigen WWDC-Keynote hat Steve Jobs bereits einen Einblick in Nissans interaktive Anzeige gegeben. Sie bewirbt den Nissan Leaf, ein elektrisches Auto. Anwender können ähnlich wie auf einer Webseite durch die Anzeige navigieren, unter anderem Videos ansehen und Grafiken betrachten.

Auch Unilever, Hersteller von Dove-Produkten, ist mit den Anwender-Reaktionen auf seine Anzeige zufrieden: 20 Prozent der Anwender sehen sie die Werbung mehrfach an. Im zweistelligen Bereich sei der Prozentanteil derer, die sich weiter über das beworbene Produkt informieren.

Dictionary.com beispielsweise konnte den eCPM, die effektiven Kosten pro 1000 Klicks, um 177 Prozent steigern. Dictionary.com-CEO Shravan Goli stimmt Steve Jobs zu: iAds werden ziemlich revolutionär sein.

Wie Appleinsider berichtet, wird Apple 2010 mit der iAds-Plattform die Hälfte des mobilen Werbemarktes einnehmen. Angesichts der bisherigen Erfolgsgeschichten zeigen immer mehr Unternehmen wie DirecTV, General Electric und Sears Interesse an der Plattform und wollen Anzeigen schalten.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz