iSteve: Satire-Film über Steve Jobs („Mac“ inside)

von

Darf man über Steve Jobs lachen? Die Macher von „iSteve“ haben dazu eine eindeutige Meinung. Ihr Spielfilm über den Mitbegründer von Apple feiert bereits am 15. April Premiere auf der Comedy-Website funnyordie.com.

iSteve: Satire-Film über Steve Jobs („Mac“ inside)

Pikantes Detail: Steve Jobs wird von niemand Geringerem als Justin Long verkörpert. Der US-amerikanische Film- und Theaterschauspieler dürfte den meisten Apple-Usern als „Mac“ innerhalb der beliebten Mac-vs.-PC-Werbekampagne in Erinnerung geblieben sein. iSteve ist dabei als Satire angelegt, schon die Vorbemerkungen des Regisseurs und Produzenten Ryan Perez lassen diesen Schluss zu. So basiere der Film in der Tradition des Internets auf einer nicht sonderlich sorgfältigen Recherche – ein flüchtiger Blick auf den Wikipedia-Eintrag von Steve Jobs musste genügen.

Im Rekordtempo vollzog sich die Produktion von „iSteve“. Das Drehbuch stand in drei Tagen, gefilmt wurde in fünf. Man werde wahrscheinlich nicht den besten Film zum Thema veröffentlichen, aber immerhin den ersten, so der Regisseur. Ryan Perez dürfte Recht behalten. Der Independent-Film „Jobs“ mit Ashton Kutcher in der Rolle des Visionärs feierte zwar schon Premiere, einen Starttermin für die Öffentlichkeit gibt es jedoch noch nicht. Das ambitionierte Projekt von Aaron Sorkin indes befindet sich noch immer in einer sehr frühen Phase der Produktion.

Erwähnenswert: Hinter dem Portal funnyordie.com steckt übrigens unter anderem der Komiker Will Ferrell. Auch dieser übernahm schon mehrmals den Werbepart für Apple...

Quelle: The New York Times

Film

  • von Flavio Trillo

    Ashton Kutcher wird auf sein Debut als Steve Jobs auf der großen Leindwand noch ein wenig länger warten müssen, als zunächst geplant. Statt wie angekündigt am 19. April kommt „Jobs“ später. Der Verleiher Open Road Films will sich angeblich mehr Zeit für...

  • von Flavio Trillo

    Funny Or Die präsentiert heute den ersten Teaser-Trailer seiner Steve-Jobs-Biografie „iSteve“. Das nicht ganz so ernste Projekt wurde in fünf Tagen abgedreht, das Drehbuch in nur dreien geschrieben. Am 15. April ist Premiere des „ersten Steve-Jobs-Films“ mit...


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz