Medien-Event Ende Januar: Gerüchteküche erwartet EPUB3-Unterstützung, mehr Lehrbücher und unabhängige Autoren im iBookstore

Florian Matthey
3

Nach und nach sickern Details zu Apples Medien-Event in New York durch, das Ende des Monats stattfinden soll. Vieles deutet darauf hin, dass es sich tatsächlich auf Änderungen für den iBookstore beschränken soll. Diese sollen aber weitreichend sein: Apple soll mit der Unterstützung des EPUB3-Standards Multimedia-Inhalte ermöglichen, das Veröffentlichen für unabhängige Autoren erleichtern und mehr Verleger von Lehrbüchern in den iBookstore locken.

Die Informationen setzen sich aus vielen verschiedenen Quellen zusammen, die sich aber in großen Teilen decken. Zunächst hatte AllThingsD ein Event in New York angekündigt, die Website TechCrunch verwies darauf, dass sich die Neuerungen auf den iBookstore beschränken werden und keine neue Hardware zu erwarten sei. Das bestätigen auch die weiteren Quellen, die sich seitdem zu Wort gemeldet haben.

Der US-Journalist Clayton Morris berichtet, dass das Event eigentlich schon im September 2011 hätte stattfinden sollen. Es handele sich um wichtige Neurungen für den iBookstore, an denen Apple seit Jahren arbeite; Steve Jobs selbst habe das Projekt am Herzen gelegen. Apple werde wichtige Neurungen für den Bildungsbereich vorstellen, sich also vor allem an Lehrbuch-Verleger wenden. Morris erwartet “zumindest zwei” große Projekt-Ankündigungen.

Dazu passt eine Meldung von MacRumors: Die Gerüchte-Website will erfahren haben, dass Apple kurze Video-Interviews mit Vertretern von Lehrbuch-Verlagen geführt habe. Diese könnte das Unternehmen als Werbung für das neue Format einsetzen. ArsTechnica will wiederum Details über eine Neuerung selbst wissen: Die Website glaubt, dass Apple in Zukunft auf den EPUB3-Standard für iBooks setzen werde. Dieser erlaubt die Integration interaktiver Multimedia-Elemente in ein elektronisches Buch.

Die Website GoodeReader macht derweil unabhängigen Autoren Hoffnung auf eine weitere Verbreitungsmöglichkeit für ihre Titel: Ebenso wie Amazon und Barnes and Noble möchte Apple ihnen die Möglichkeit geben, ihre Inhalte einfach in das EPUB-Format umzuwandeln und im iBookstore zu veröffentlichen. Wie die Bedingungen – beispielsweise zur Umsatzverteilung – aussehen werden, weiß die Website allerdings nicht.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz