Palo Alto: Einbruch im Haus der Jobs-Familie (Update)

von

In der Bay Area gab es in den vergangenen Monaten einen starken Anstieg von Wohnungseinbrüchen. Auch das Haus der Familie Jobs in Palo Alto war davor nicht sicher. Im Juli wurde in das Haus eingebrochen und angeblich “Computer und persönliche Gegenstände” im Wert von mehr als 60.000 US-Dollar gestohlen. Der vermeintliche Einbrecher sitzt in Untersuchungshaft.

Palo Alto: Einbruch im Haus der Jobs-Familie (Update)

Wie die San Jose Merury News berichtet (via MacRumors), hatte sich der Einbrecher bereits am 17. Juli 2012 seinen Weg in das Haus in der Waverley Street in Palo Alto gebahnt. Ob die gestohlenen Gegenstände Steve Jobs gehörten, wollte der stellvertretende Bezirksstaatsanwalt Tom Flattery vom Santa Clara County nicht sagen.

Ein 35 Jahre alter Verdächtiger aus Alameda wurde am 2. August festgenommen und fünf Tage später für einen Wohnungseinbruch und dem Verkauf von Diebesgut angeklagt. Ihn erwartet im schlimmsten Fall eine Haftstrafe von sieben Jahren und acht Monaten. Der nächste Gerichtstermin ist für den 20. August angesetzt.

Konkrete Details über den Einbruch sind nicht bekannt. Flattery sagte, dass das Haus von Steve Jobs rein zufällig ausgewählt wurde. Forbes berichtete im Juli, dass das Haus derzeit renoviert wird und die Familie aufgrund der umfangreichen Arbeiten mit hoher Wahrscheinlichkeit aktuell nicht dort lebt. Diese Arbeiten könnten den Einbrecher auch dazu gebracht haben, genau dieses Haus zu wählen.

Update:
The Daily hat weitere Details zum Einbruch. So hatte der Einbrecher sich unter anderem zwei iMacs, drei iPads, einen Apple TV, diversen Schmuck von Tiffany und Steve Jobs’ Brieftasche inklusive Kreditkarten geschnappt, bevor er mit seinem Auto geflohen war. Alleine der Schmuck soll mehr als 60.000 US-Dollar wert gewesen sein.

Die Polizei war dem Verbrecher auf die Spur gekommen, nachdem dieser die gestohlene Apple-Hardware in Betrieb genommen hatte. Die Geräte nahmen Verbindung mit Apples Servern auf und konnten so zum Einbrecher zurückverfolgt werden. Er war sich nicht angeblich nicht bewusst, dass er sich im Haus von Steve Jobs befand, erst ein Brief machte ihn darauf aufmerksam.

(Bild: Forbes)


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz