Steve Jobs: A World free of Porn

Markus
12

Die Einstellung von Ryan Tate (Gawker/Wired) gegenüber Apple dürfte durch die Vorfälle rund um den iPhone Prototypen (bis hin zur Hausdurchsuchung) mehr als nur leicht vorbelastet sein.
Mit einer kurzen, kritischen Email wandte sich vor kurzem per Email direkt an Steve Jobs – und geriet in eine hitzige Diskussion über die Freiheiten von Benutzern und Herausgebern.

Email-Verkehr zw. Ryan Tate und Steve Jobs
(Der vollständige Email-Verlauf folgt weiter unten.) Tate musste nach der Unterhaltung selbst zugeben, wie positiv er von Steve Jobs’ Reaktion auf seine Emails überrascht war: Nicht viele CEOs großer Firmen lassen sich so einfach per Email auf eine Diskussion über die vertretenen Meinungen und verfolgten Strategien ein – und das um 2 Uhr morgens an einem Wochenende.
Rare is the CEO who will spar one-on-one with customers and bloggers like this. Jobs deserves big credit for breaking the mold of the typical American executive, and not just because his company makes such hugely superior products: Jobs not only built and then rebuilt his company around some very strong opinions about digital life, but he’s willing to defend them in public. Vigorously. Bluntly. At two in the morning on a weekend. As much as Jobs and his actions anger me, and as harsh as I was to him, I came away from the exchange impressed with his willingness to engage.

Steve Jobs: A World free of Porn

Email-Verkehr zw. Ryan Tate und Steve Jobs

Email-Verkehr zw. Ryan Tate und Steve Jobs

Email-Verkehr zw. Ryan Tate und Steve Jobs

Email-Verkehr zw. Ryan Tate und Steve Jobs

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });