Steve Jobs: Apple-Verwaltungsratsmitglieder sprechen angeblich über Nachfolger

Florian Matthey
1

Während Apple unter der Führung des CEO Steve Jobs ein Rekordquartal nach dem anderen feiert, bleibt die Sorge um den Gesundheitszustand des Apple-Mitgründers. Sollte sich dieser nicht verbessern, wird das Unternehmen irgendwann einen Nachfolger finden müssen. Jüngsten Berichten zufolge soll es bereits entsprechende Treffen einiger Verwaltungsratsmitglieder gegeben haben.

Das Wall Street Journal (via Mac Rumors), das gewöhnlich gut über Interna von Unternehmen informiert ist, zitiert “eine Person”, die “die Denkweise des Rates” kenne. Einige Mitglieder des Verwaltungsrates hätten sich mit verschiedenen auf Manager spezialisierte Personalvermittlern getroffen, um Nachfolgepläne zu beraten. Auch hätten sie diesbezüglich Kontakte mit mindestens einem größeren IT-Unternehmen aufgenommen.

Allerdings sei es nicht expliziter Zweck der Treffen gewesen, in Kürze einen Nachfolger für Jobs zu finden. Eher habe es sich um informelle Beratungen über die Optionen des Unternehmens gehandelt. Der von der Zeitung zitierten Person zufolge gebe es entsprechende Treffen – ohne Jobs’ Teilnahme selbst – schon seit 12 Jahren, wobei jeder Teilnehmer zu Verschwiegenheit verpflichtet sei.

Trotz dieser Relativierung erklären die Quellen der Zeitung weiter, dass die Gespräche mit Vermittlern mittlerweile immerhin über ein Routine-Stadium hinaus gegangen seien. Manche Gespräche hätten auch die Vermittler selbst initiiert. Als bevorzugte Lösung gelte allerdings ohnehin, Apples Chief Operating Officer Tim Cook zu Jobs’ Nachfolger zu machen.

Steve Jobs hat sich auf Anfrage des Wall Street Journal bereits per E-Mail zu den Berichten geäußert. Seiner Auffassung handle es sich um “Unsinn” (“I think it’s hogwash”). Die Zeitung interpretiert die Aussage so, dass Jobs von den Treffen wohl nicht informiert war.

Der Apple-CEO hat seit Jahren mit seiner Gesundheit zu kämpfen. Im Jahr 2004 unterzog er sich einer Krebstherapie, 2009 musste er erneut eine Auszeit einlegen. Damals erhielt Jobs eine neue Leber. Im Januar diesen Jahres hat er das Tagesgeschäft erneut für unbestimmte Zeit an seinen Vize Tim Cook übergeben, wobei nicht bekannt ist, wie Jobs’ heutiges Krankheitsbild aussieht.

Allerdings ist der Apple-Mitgründer auch heute noch mehrere Tage die Woche auf dem Apple-Campus zu sehen und übernahm in den letzten Monaten selbst die Präsentationen des iPad 2, des iOS 5, von OS X Lion und von iCloud.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz