Steve Jobs: Barreserven als Risikoabsicherung - 25 Stores in China geplant

Florian Matthey
9

Apple-CEO Steve Jobs hat sich gegenüber Aktionären zu seinen Plänen mit den 40 Milliarden US-Dollar geäußert, über die Apple in Barreserven verfügt. Das Unternehmen plane keine Übernahmen, keinen Aktienrückkauf oder eine Auszahlung von Dividenden, vielmehr diene das Geld zur Risikoabsicherung.

Risiken einzugehen ist, wie in die Luft zu springen – wenn es nicht klappt, ist es gut, dass der Boden immer noch da ist, so Jobs auf dem Aktionärstreffen. Ein Rückkauf von Aktien oder Dividende würden den Aktienkurs wiederum nach Jobs’ Überzeugung nicht nennenswert steigen lassen. Jobs sprach auch über Pläne für den chinesischen Markt: Apple möchte auf dem größten Mobilfunkmarkt der Welt in den nächsten zwei Jahren insgesamt 25 Retail Stores eröffnen. Bild: Bredgur, “Money”. Some rights reserved. Flickr

Externe Links

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz