Steve Jobs & die Auszeit: Virtuell immer da

Sebastian Trepesch
2

Steve Jobs nimmt aktuell eine Auszeit, und zwar aus gesundheitlichen Gründen. Wenn er das im Januar nicht selbst gesagt hätte, hätte es wahrscheinlich keiner gemerkt: Denn der Apple-CEO (ja, das ist er geblieben) hat es sich trotzdem nicht nehmen lassen, bei der iPad 2- und iOS 5-Vorstellung selbst auf der Bühne zu stehen. Eine Zeitung enthüllt nun Informationen zur Arbeitsteilung in Cupertino, und schürt die Hoffnung, dass es mit Steve Jobs bergauf geht.

Einen sehr gesunden Eindruck macht Steve Jobs  noch nicht. Auf der WWDC 2011 sah er recht abgemagert aus (siehe Foto). Genauere Hintergründe zu der “medizinisch begründeten Abwesenheit” sind nicht bekannt.

Der Analyst Tim Bajarin spricht laut eigenen Angaben öfters mit Führungspersönlichkeiten von Apple, und hat seine Insider-Informationen nun mit der Zeitung San Jose Mercury News geteilt. Steve Jobs kümmert sich seines Wissens weiterhin auf größere Unternehmensentscheidungen, nicht aber um die kleinen Details. Die Kommunikation läuft viel über Telefon, denn wirklich anwesend ist der CEO in den Büroräumen nicht. Nun wirkte Jobs bei der WWDC im Juni nicht besser als bei der iPad 2-Präsentation im Frühjahr. Tim Bajarin glaubt aber, dass sich der charismatische Lenker in einem Erholungsprozess befindet.

Im Januar schockierte Steve Jobs seine Fans mit einer Mail an die Mitarbeiter. “Auf mein Ersuchen hat mir der Vorstand eine medizinisch begründete Abwesenheit gewährt, so dass ich mich auf meine Gesundheit konzentrieren kann”, erklärte er darin. Angeblich hat er sich einer Krebsbehandlung unterzogen. Die täglichen Aufgaben übernahm Geschäftsführer Tim Cook.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });