Bis auf weiteres wird es keine Apple Retail-Stores in Brasilien geben, erklärt Apple-CEO Steve Jobs gegenüber der brasilianischen Regierung. Grund für die Ablehnung, sollen die “super verrückten” Einfuhrsteuern für Produkte sein, schreibt ifoAppleStore und beruft sich auf eine E-Mail des Apple-Chefs.

Die hohen Steuern würden ein Investment in Brasilien unattraktiv machen und viele andere High-Tech-Unternhemen sehen das genauso, erklärt Jobs in einer weiteren E-Mail aus der das MacMagazin Brasil zitiert. Bis zur Einigung des Herstellers mit der Regierung, wird sich Apple bei seinen Expansionsplänen daher zunächst auf andere Länder konzentrieren.


Externe Links

* gesponsorter Link