Steve Jobs' neues Haus: So soll es aussehen

M. Göbel
35

Verhältnismäßig schlicht – so wird das neue Haus von Steve Jobs sein. Mit nur fünf Schlafzimmern und nicht in Form eines Apfels, wie Fans und Spötter es teilweise erhofft hatten. Kosten soll es rund 8,45 Millionen Dollar, als Bauzeit sind 22 Monate anvisiert. Das geht aus Entwürfen hervor, die Steve Jobs kürzlich dem Gemeinderat von Woodside vorgelegt hat.

Diese Entwürfe zur Bebauung des Steve-Jobs-Anwesens bei Woodside wurden exklusiv von Gizmodo veröffentlicht. Demnach soll das neue Haus von Steve Jobs eher den Charakter eines gemütlichen Familienheims haben als ein Protzgebäude aus Glas und Stahl sein. Es soll viele Fenster und Balkons/Terrassen geben, das Grundstück soll außerdem mit einheimischen Gewächsen bepflanzt werden, sogar ein Gemüsegarten ist vorgesehen. In der Garage ist Platz für lediglich drei Autos – was für die Verhältnisse erstaunlich wenig ist. Die Entwürfe hat Gizmodo in einer Galerie aufbereitet.

Dies sind zunächst nur Entwürfe, Steve Jobs wird der Gemeinde von Woodside noch genauere Pläne vorlegen, wie er das Grundstück bebauen will. Vor allem im Vergleich mit dem inzwischen abgerissenen Woodside Mansion, das zuvor auf dem Grundstück stand, sind die Entwürfe äußerst zurückhaltend. Das Woodside Mansion hatte noch 30 Räume, 14 Schlafzimmer und 13 Bäder.

Steve Jobs hatte das Grundstück bereits 1984 erworben, zehn Jahre selbst dort gewohnt und es dann vermietet. Zuletzt hatte Jobs fast sechs Jahre lang um die Genehmigung gekämpft, das Woodside Mansion niederreissen zu dürfen und sein eigenes Haus errichten zu können. Es gab große Widerstände in der Gemeinde, wo das alte “Woodside Mansion” als Denkmalsschutz-würdig angesehen wurde. Diese Genehmigung wurde erst vor Kurzem rechtskräftig, als eine Bürgerinitiative ihre letzten Einsprüche gegen den Abriss des “antiken” Hauses (von 1920) zurückzog.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });