Steve Jobs zum zweiten Mal CEO des Jahrzehnts

Florian Matthey
13

Eigentlich war das erste Jahrzehnt diesen Jahrhunderts schon Ende letzten Jahres vorbei. Trotzdem erhält Steve Jobs auch dieses Jahr noch einmal den Titel des CEO des Jahrzehnts. Nachdem Jobs schon vor einem Jahr die CEO-Bestenliste von Fortune anführte, schafft er es jetzt bei MarketWatch auf den ersten Platz.

Nachdem Jobs zunächst sein eigenes Unternehmen aus einem Zustand knapp vor der Insolvenz rettete, habe der “Rockstar des unternehmerischen Amerikas” das letzte Jahrzehnt dann damit begonnen, fast im Alleingang die Musik-Branche mit dem iPod und iTunes zu retten. Daraufhin habe er die Handheld- und Touchscreen-Technologien mit dem iPhone revolutioniert. Mit dem iPad könnte Jobs nun eine Post-PC-Ära der Informationstechnologie einleiten.

MarketWatch zitiert Roger Kay, Präsident des IT-Think Tanks Endpoint Industries, mit den Worten, dass Apples Wiederauferstehung wahrscheinlich die erstaunlichste Business-Story des letzten Jahrzehnts sei. “Man könnte noch weiter gehen und sagen: des letzten halben Jahrhunderts”, so Kay weiter. Die Geschichte von Apple und Steve Jobs liege auf Augenhöhe mit denen von Thomas Edison und Alexander Graham Bell.

Wer ein Jahrzehnt mit Steve Jobs bei Apple Revue passieren lassen möchte, kann sich eine digitale Diashow ansehen. Der Titel des CEO des Jahres ging derweil nicht an den Apple-Mitgründer, sondern an den Ford-Chef Alan Mulally.

Bild: acaben, “Steve Jobs Speaks At WWDC07″. Some rights reserved. Flickr

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz