Steve Wozniak spricht über Unternehmenskultur und Cloud Computing

von

Der Apple-Mitgründer Steve Wozniak ist ein Urgestein der IT-Industrie und äußert sich zu vielen verschiedenen Trends auf dem Markt. In einem Interview sprach er jetzt auch darüber, wie Unternehmensführung aussehen sollte.

Steve Wozniak spricht über Unternehmenskultur und Cloud Computing

Steve Wozniak, genannt “Woz”, sprach für Forbes mit dem NetApp-Manager Cesar Orosco für Forbes in erster Linie über seine Rolle als “Chief Scientist” bei Fusion-io, ein auf NAND-Flash-Speicher spezialisiertes Unternehmen. Fusion-io stellt Technologie her, die es erlaubt, die einzelnen Speicherzellen direkt anzusprechen, was zu einem zusätzlichen Geschwindigkeitszuwachs beiträgt.

“Chief Scientist” habe er sich selbst genannt, um eine breite Kategorie zu schaffen. Seit dem Tod von Steve Jobs sei er sehr damit beschäftigt zu reisen, öffentlich zu sprechen und Menschen zu treffen. Fusion-io habe sich flexibel für dieses hektische Leben gezeigt. Zu Beginn habe er bei dem Unternehmen jedoch an vielen Meetings teilgenommen und selbst Ideen bei der Entwicklung der Chips eingebracht.

Woz glaubt, dass eine Unternehmenskultur dann gut funktioniere, wenn Mitarbeiter nicht nur mit ihrem direkten Vorgesetzten sprechen, sondern auch mit Personen sprechen können, die sich in noch höheren Positionen befinden. Oft hätten Ingenieure an der “Basis” gute Ideen, für die ein Unternehmen offen sein müsse. Als er einst bei Hewlett-Packard arbeitete, habe dem Unternehmen eine solche Kultur geholfen.

Fusion-io habe Erfolge gefeiert, weil das Unternehmen den Vorteil hatte, auf einem neuen Gebiet einzusteigen, also ein “First Mover” zu sein. Auch Apple sei anfangs ein First Mover gewesen, die Erfolge seien von alleine gekommen. Jetzt müssten die klugen Köpfe bei Fusion-io Ideen für weitere Schritte nach vorne entwickeln.

Viel Potential sieht Woz im Bereich des Cloud Computing: Zwar sei auch für ihn unklar, was die “Cloud” alles bedeuten könnte. Letztendlich handle es sich um ein Organisieren von Hardware in einer Weise, dass Ressourcen aus der Ferne zugeordnet werden können.

So lasse sich viel Arbeit und auch viel physischer Aufwand einsparen, und für Unternehmen werde es einfacher, Aufgaben einzelnen Personen zuzuteilen: Als Unternehmenschef würde er die Ausstattung einzelner Mitarbeiter mit bestimmter Hardware über Cloud Computing simplifizieren.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Steve Wozniak


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz