Jurassic Park auf Blu-Ray - Das Box-Set in der Kritik

Martin Beck
25

Wer weiß noch, wie es damals war, als "Jurassic Park" ins Kino kam? Der erste Auftritt des T-Rex haute einen einfach um, so spektakulär und vor allem NEU war das, was da die Leinwand erzittern ließ.

Jurassic Park auf Blu-Ray - Das Box-Set in der Kritik

Dass die Blu-Ray-Box von “Jurassic Park” ähnlich umhaut wie die Kinovorstellung von “Jurassic Park”, wird wohl niemand ernsthaft erwarten. Und dennoch ist das hier die nach “Star Wars” meisterwartete Heimkino-Veröffentlichung des Jahres, weil, hey, es nunmal “JURASSIC PARK” ist – einer der besten und einflussreichsten Mainstream-Filme der neunziger Jahre!


Dass die Blu-Ray-Box auch noch “Jurassic Park 2+3″ enthält, okay, wenn’s denn sein muss. Der wahre Grund der Vorfreude auf diese Box ist aber sicher Teil 1, der auch heute noch als spitzenmäßige Blockbuster-Unterhaltung durchgeht. Und Steven Spielberg auf der Höhe seines Könnens zeigt. Und -erleichtertes Aufatmen im weiten Rund- im Gegensatz zu den “Star Wars”-BDs NICHT irgendwelche digitalen Verschlimmbesserungen aushalten muss.


Diese Erleichterung gilt auch für “Jurassic Park 2+3″, aber wie bereits geschrieben, auf die Fortsetzungen dürfte wohl kaum jemand sonderlich scharf sein. “Jurassic Park 2″ ist immerhin noch perfekt inszeniertes Mainstream-Gedöns, doch “Jurassic Park 3″ -ironischerweise der bei weitem effektreichste aller drei Filme- verendet endgültig im Baukasten-Mainstream mit dunklen Déjà-Vu Wolken.


Aber gut, in eine zünftige Blu-Ray-Box gehört natürlich alles, was in diesem Fall sogar zwei Special Editions einschließt: Eine mit LED-Taschenlampe, Karabinerhaken, Photobuch, Postkarten, Dino-Poster, Photobuch und einem aufklappbaren Poster mit einer Dino-Größentabelle, und eine ““, die zusätzlich noch einen Plastik-T-Rex bietet.




Toll, nicht wahr? Aber trotzdem nicht so wichtig wie der Hauptgrund für diese Box: Die Bild- und Tonqualität. Und gerne auch noch die Extras.

Die Bildqualität
Alle drei Filme besitzen exzellente Bildqualität, basierend auf 1080p, dem 1.85:1 Bildformat und dem VC-1 Codec. Das leidige Dauerthema DNR (=digital noise reduction) ist hier sicher auch vertreten, nur wurden die Filter augenscheinlich so dezent eingesetzt, dass es eigentlich niemandem auffallen dürfte. Ganz im Gegenteil, das Bild ist wunderbar knusprig und detailreich, und zeigt vor allem die CGI-Dinos in schier atemberaubender Klarheit.


Wenn man denn unbedingt Probleme finden will, könnten vielleicht an einigen Stellen Überschärfen und ganz leichte Rotschimmer entdeckt werden, doch im großen und ganzen ist die Bildqualität der Blu-Rays eine deutliche Verbesserung gegenüber den DVDs.

Neue Artikel von GIGA FILM

GIGA Marktplatz