Artikel - Marios Geschichte

Leserbeitrag
6

Je älter Menschen werden, desto mehr sieht man es ihnen an. Dies trifft aber nicht auf den Spiele Helden Mario zu. Sogar im Gegenteil: Mit seinen mittlerweile 30 Jahren sieht er besser aus als nie. Anlässlich des Releases von Super Mario Galaxy 2 habe ich den Werdegang des Spiele-Klempners nocheinmal zusammengefasst. Beginnend bei Donkey Kong, in dem er noch namenlos war, bis zu New Super Mario Bros. Wii, dabei wird sich in diesem Artikel nur mit der JumpandRun- Serie befasst.

Donkey Kong (1980)

Premiere hatte der Kult-Klemptner auf den Arcade-Automaten im Spiel Donkey Kong. Der damals noch Zimmermann musste darin seine Freundin, die später zu Peach wurde, aus den Fängen des Gorillas Donkey Kong befreien. Um dies zu tun musste Mario Fässern und anderen Objekten ausweichen, um, über die Treppen, nach oben zum Riesenaffen zu gelangen. Das Aussehen bekam er damals durch die beschränkten Möglichkeiten der Technik. So bekam er Bart und Kappe, da es damals technisch nicht so einfach war, einen Mund sowie Haare zu animieren. Seinen endgültigen Namen, bekam er dennoch relativ spät. Shigeru Miyamoto, wollte zunächst seinen Schützling ”Mister Video” nennen. Daraufhin entschied sich Nintendo aber für ”Jumpman”. Doch auch dieser Name hielt nicht lange, als Minoru Arakawa, der damalige Nintendo Präsident, den Namen Mario vorschlug. Auf diesen war er durch den italienisch-Stämmigen Vermieter des Nintendo Gebäudes, Mario Segale, gekommen.


Mario Bros. (1983)

Nach der Donkey Kong-Reihe bekam Mario nun endlich sein eigendes Spiel. Bevor das Spiel jedoch entwickelt wurde, äußerte sich ein Kollege Miyamoto´s über den Beruf des Helden. Dieser sähe nämlich mehr nach einem Klempner aus, als ein Zimmermann.. So wurde aus dem Zimmermann ein Rohrreiniger. Dies hatte auch Auswirkungen auf die Geschichte von Mario Bros. So mussten Mario und sein Bruder, Luigi, der im Gegenteil zu Mario dünn und grün gekleidet war, Kanäle von Unrat befreien. Dies taten sie, indem sie gegen die Plattformen sprangen, auf dem sich die Schildkröten oder Krabben befanden.

Super Mario Bros. (1985)

In Super Mario Bros. lernt Mario zum ersten Mal Pilze kennen. Dies lassen ihn auf die doppelte Größe wachsen lassen und macht ihn stärker. Dies war das Ergebnis einer Inspiration von dem damals erschienenen Roman ”Alice im Wunderland”. Weitere Inspirationen holte sich Miyamoto z.B. von ”Raumschiff Enterprise”. Dadurch entstanden Röhren, in die der Klempner runterfahren konnte, um gewisse Level Abschnitte zu überspringen. Die Geschichte des Spiels ist maßgebend für die zahlreichen Nachfolger: Mario und Luigi müssen die Prinzessin Toadstool, später Peach genannt, aus den Fängen der Riesenschildkröte Bowser befreien. Super Mario Bros. bekam später noch 4 direkte Nachfolger (New Super Mario Bros Wii ausgenommen). Diese unterschieden sich nur im hinblick auf die Grafik und es kamen weitere Pilze-Arten hinzu.

Super Mario World (1990)

In Super Mario World wurden zum zweiten Mal, nach Super Mario Bros. 3 die Level durch eine Karte zugängig. Super Mario World sollte dadurch die Leistungsfähigkeit des SNES zeigen. Eine Neuerung war zudem der kleine Dinosaurier Yoshi, der Mario oder Luigi, bis heute noch, als Reittier dient. Dieser kann mit seiner Zunge die Gegner verspeisen. Eine weitere Neuerung war nun, dass man mehrere Level Ausgänge hatte. Dies erhöhte den Wiederspielwert ungemein.

Super Mario 64 (1996)

Im Jahre 1996 kam Mario in die dritte Dimension. Denn dann wurde das Spiel Super Mario 64 für den Nintendo 64 veröffentlicht. Dadurch wurde die Bewegungsfreiheit ungemein vergrößert. Auch bekam Mario hier seine Stimmer, durch den Synchronsprecher Charles Martinet, verpasst. Die Level waren diesmal nicht mehr über eine Übersichtskarte zu erreichen. Stattdessen konnte der Spieler alle Level durch verschiedene Räume des, von der entführten Peach, Schlosses.

Super Paper Mario (2007)

Nachdem Mario in ”Super Mario 64” und ”Super Mario Sunshine” die 3D Welt genoss, kehrte er in Super Paper Mario halb wieder in die zweidimensionale Welt zurück. Denn in ”Super Paper Mario” konnte der Spieler zwischen den Dimensionen wechseln, um die Levels zu lösen. Die Story dreht sich dabei wieder einmal um die entführte Peach. Doch diese wurde diesmal aus dem Bewegrund, eine neue Welt zu erschaffen. Denn der böse Graf Knickwitz kann dies nur durch das dunkle Herz schaffen, welches er durch die Heirat von Bowser und Peach bekommt. Letztere wurde dabei, durch Hypnose zu der Herat, gezwungen. Nun musste Mario die acht ”reinen Herzen” finden, um Knickwitz von seinem Plan abzubringen.

Super Mario Galaxy (2007)

2 Monate nach ”Super Paper Mario” erschien ”Super Mario Galaxy”. Dort war der Schauplatz das weite Universum, in welchem Bowser Peach verschleppt hatte. Wie in allen vorherigen Teilen hing es wieder einmal an Mario diese zu retten. So reiste der Klempner durch das Universum, um seine Geliebte zu retten. Zur Hilfe kamen ihm dabei die, aus Mario Bros. 3 bekannten Anzüge. So konnte Mario Anzüge wie Bienen-, Geist-, Feuerblumen-, Eis- und Sprungfederkostüme sein eigen nennen.

New Super Mario Bros. Wii (2009)

Nach einem weiteren 3D-Abenteuer Super Mario Galaxy kam ein Remake der Super Mario Bros. Serie. Dieses war nun auch im 3D-Look, spielte sich aber nur zweidimensional. Des Weiteren kamen neue Power Ups hinzu, wie der Propeller Helm und der Pinguin Anzug. Außerdem unterstützte das Spiel die Bewegungssensitive Steuerung der Wii. So konnte man nun durch Schütteln der Remote springen. Eine ganz besondere Neuerung aber war hier der Multiplayer. Darin konnten nämlich erstmals 4 Menschen gleichzeitig im Koop, durch die Level jagen. Dabei konnte man Mario, Luigi, sowie einen gelben und einen blauen Toad zum Spielen wählen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz